Stream99
DAS ATTRAKTIVE FILM-ABO. JETZT ENTDECKEN!

Cinefile: Streamingportal für Arthouse, Dokus, Kino- & Kinderfilme

Über cinefile

cinefile ist der Schweizer Streaming-Dienst für Liebhaber von internationalen und Schweizer Arthouse- und Independent-Filmen. 

Die handverlesene Auswahl von über 600 Titeln wird laufend mit den besten neuen Filmen, die kürzlich in den Kinos liefen, sowie mit ausgewählten Klassikern ergänzt. Alle Filme sind im Pay-per-View-Verfahren ohne Abo-Verpflichtung verfügbar. Die 99 beliebtesten Filme sind auch im einzigartigen Stream99-Abo verfügbar.

Zusätzlich zum Streaming-Angebot bietet cinefile einen übersichtlichen Kinoguide mit dem kompletten Schweizer Kinoprogramm.

Wählen Sie Ihren Zugang
Basic
Stream99-Abo
  • f
    Das Vorteils-Abo für alle Filmfans
  • f
  • f
    Jede Woche 1-2 neue Filme
  • f
    20% Rabatt auf alle Einzelmieten
  • f
    Wöchentlicher Newsletter
  • f
    Zugang zu Bonus-Materialien
Abonnieren

Nur CHF 9.90 pro Monat oder CHF 99 im vorteilhaften Jahresabo

Neuheiten
Frédéric Gonseth, Schweiz 2021, 90'

Robin De Haas wird mit einer Gaumenspalte geboren, die ihm das Sprechen erschwert. Aus dieser chaotischen Ausgangslage und dem Spott, der ihm entgegenschlägt, entwickelt Robin eine fixe Idee: Er will singen, obwohl er nicht einmal sprechen kann. Auf seiner Suche abseits der ausgetretenen Pfade lernte er in New York Lynn Martin kennen, eine Professorin für funktionelle Anatomie. Mit wenigen Worten und Berührungen gelingt es ihr, ihm zu erklären, was bei ihm klemmt, und seine Blockade zu lösen: Seine Stimme öffnet sich wie nie zuvor.

Aramí Ullón, Paraguay 2020, 75' c7.2

Seit seiner gewaltsamen Vertreibung aus dem paraguayischen Chaco in den 60er Jahren, sammelt der indigene Ayoreo Mateo Sobode Chiqueño Geschichten, Lieder und Zeugnisse seines Volkes. Er will das Erbe einer verschwindenden Kultur sichern und bereist unermüdlich die weit verstreuten trostlosen Siedlungen im trockenen und staubigen Chaco.

Juho Kuosmanen, Finnland 2021, 106' c7.3

Eigentlich sollte es eine gemeinsame Zugreise mit ihrer Geliebten werden, doch schliesslich tritt die junge Finnin Laura alleine die Fahrt in den Norden Russlands an, um alte Felsmalereien zu besichtigen. Als sie ihr Schlafabteil zugewiesen bekommt, sitzt dort ein kahl geschorener Minenarbeiter namens Ljoha, der sich mit derben Sprüchen und Wodka als unausstehlicher Nachbar präsentiert. In den kommenden Tagen müssen die ungleichen Passagiere auf engstem Raum miteinander auskommen. Erst als Laura ihre abweisende Haltung allmählich aufgibt, zeigt sich, dass die beiden mehr verbindet, als sie je gedacht hätte.

Wir verwenden Cookies. Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos in unserer Datenschutzerklärung.