Stream99

Neu in der Flatrate

Mit dem Flatrate-Abo Stream99 erhalten Sie für 9 Franken pro Monat 99 Filme pro Jahr und viele weitere Vorteile.

Jacques Becker, 1952 c7.7

Im Paris des späten 19. Jahrhunderts, jener Belle Epoque, in der sich wohlhabende Bürger, Bohémiens und Ganoven in Pariser Cafés dem leichten Leben und seinen Goldschürferinnen hingaben, spielt dieser Viereckskrimi, in dessen Zentrum die umschwärmte Marie steht, bekannt für ihren «Goldhelm» aus blondem Haar. Die Geliebte eines Halunken verliebt sich Hals über Kopf in einen Schreiner, der früher selber ein Gauner war. Es kommt zur tödlichen Begegnung, für die ein Dritter angeklagt wird. Doch längst hat auch der Bandenchef ein Auge auf Marie geworfen.

Thomas Imbach, 2011 c6.9

Über 15 Jahre hinweg filmte der Schweizer Regisseur Thomas Imbach von seinem Atelier am Güterbahnhof aus den kleinen Teil Zürichs, der sich vor ihm ausbreitete und stetig veränderte: fahrende Züge und Flugzeuge am Himmel, ein Schornstein, ein wachsendes Hochhaus, die Hardbrücke und irgendwo Menschen, die immer wieder auftauchen. Dazu hört man die Aufnahmen auf seinem Anrufbeantworter, die sein Privatleben erahnen lassen und sich assoziativ zur Bildwelt gesellen. Ein Seh- und Hörerlebnis von eigentümlicher Magie, das Stadt- und Seelenlandschaften in Fragmenten vermittelt.

Einzelmiete

Neu hinzugefügt o

La grande bellezza
Paolo Sorrentino, Italien, 2013
mit Toni Servillo, Carlo Verdone c7.8

Ein Fresko italienischer Lebenslust und Dekadenz von Paolo Sorrentino, der anschliessend die stilistisch verwandten Sittengemälde Youth und Loro drehte.

In seiner Jugend hat der Römer Journalist Jep einen Roman geschrieben, den seine Generation sagenhaft, er nur noch unsäglich findet. Seither geniesst er das mondäne Leben im Kreis der Schönen und Reichen, wo er das intellektuelle Lästermaul gibt. An seinem 65. Geburtstag blickt der Bonvivant zurück, flaniert durch Rom, sucht alte Freunde auf und denkt in allen Tonlagen über die Schönheit und Flüchtigkeit seiner Existenz nach.


Spotlight

STAR DER STUNDE: DIE KOMÖDIE

Eskapismus und Lebenshilfe

Angesichts der aktuellen Lage melden sich einige Zweifel an Woody Allens simpler Formel "Comedy = Tragedy + Time". Werden wir über unser Verhalten in der Corona-Krise in ferner Zukunft je lachen? Überhaupt steht die Komödie seit jeher in Verdacht, dass es sich bei diesem Genre um puren Eskapismus, Flucht vor den Problemen der Welt handle. Doch Verschnaufpausen vor der katastrophischen Weltsicht sind Balsam für die Seele. Zudem blenden die besten Komödie das Tragische nicht aus, sondern überlisten es nur mit Heiterkeit und trainieren so unsere Gelassenheit: Die genialen Komödianten von To Be or Not to Be erringen nur einen Etappensieg gegen die Nazis, der Paraplegiker von Intouchables bleibt gelähmt. Doch da wie dort wird dem Bösen, Leidvollen oder Unabänderlichen ein Stück Menschenwürde und Lebenslust abgetrotzt. Deshalb ist die Komödie die Heldin dieser dunklen Stunden. Sie baut eine Gegenwelt, in der niemand ernsthaft zu Schaden kommt, und verleugnet doch nicht, dass es sich dabei um eine Utopie handelt.

Zugabe

LAUREL & HARDY & «MONEY»

YouTube-Remix von Lord Jeremy

In Bonnie Scotland (1935) werden Stan & Ollie zum Müllsammeln verknurrt. Doch ein Tänzchen in Ehren kann niemand verwehren.

 

Das südkoreanische Kinowunder

Acht Filme des Oscar-Preisträgers und seiner Mit-Grenzensprenger

Snowpiercer
Bong Joon-ho , 2013
Ein Zug rast mit den Überresten der zerstrittenen Menschheit durch die globale Eiswüste.
The Host
Bong Joon-ho, 2006
Ein Chemiemüll-Monster terrorisiert Seoul und entführt eine junge Frau, deren Familie nimmt die Verfolgung auf.
The Chaser
Na Hong-jin, 2008
Ein Ex-Cop und Zuhälter jagt den Mann, der seine Callgirls verschwinden lässt: Ein Thriller klassischen Zuschnitts.
Burning
Lee Chang-dong, 2018
Eine verkappte Liebesgeschichte wird schleichend zum Eifersuchts-Thriller: Nach Haruki Murakami.
Memories of Murder
Bong Joon-ho, 2003
In der südkoreanischen Provinz geht ein Frauenmörder um. Wie ihn bauernschlaue Detektive zu fassen versuchen.
Pietà
Kim Ki-duk, 2012
Ein brutaler Schulden-Eintreiber wandelt sich unter dem Einfluss seiner wiedergefundenen Mutter – bis diese verschwindet.
Mother
Bong Joon-ho, 2009
Eine Mutter tut alles, um ihren Sohn vom Mordverdacht reinzuwaschen. So clever erzählt wie inszeniert.
Thirst
Park Chan-wook, 2009
Ein Priester wandelt sich nach einer Bluttransfusion zum Vampir: Park Chan-wooks lüstern katholische Schauermär.

Gut zu wissen: Der Probemonat für unser neues Flatrate-Abo Stream99 ist gratis, die Registrierung auf cinefile reicht und verpflichtet Sie zu nichts. 

Testabo lösen
Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen individuell angepassten Service zu bieten (Detailangaben hierzu in unserer Datenschutzerklärung.) Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu.