La Syndicaliste

Jean-Paul Salomé, Deutschland, Frankreich, 2022o

s
vzurück

Maureen Kearney setzt sich als engagierte Gewerkschafterin für die gerechte Behandlung der Arbeitnehmenden beim französischen Atomkonzern Areva ein. Als ihr geheime Dokumente zugespielt werden, die Kooperationsbestrebungen der französischen Atomindustrie mit China belegen, steht sie im Kampf gegen Minister und Industrielle, die das Staatsgeheimnis um jeden Preis schützen wollen, bald allein da und gerät selbst in die Schusslinie. Maureen wird zuhause überfallen. Doch der leitende Ermittler vermutet, dass sie das Ganze inszeniert hat. Schnell wird sie vom Opfer zur Verdächtigen.

Gibt es eine Figur, die Isabelle Huppert nicht überzeugend verkörpern kann? Wir kennen die Antwort seit bald 50 Jahren und 150 Filmen. Besonders stark ist Huppert stets, wenn sie ihre Intelligenz nicht nur mit schnippischer Sprödheit paart, sondern auch mit Leidenschaft für eine Sache oder einen Menschen. Im Dokudrama La syndicaliste ist dies der Fall. Huppert gibt die Gewerkschafterin Maureen Kearny, die 2012 mit der nationalen Atomindustrie wegen heimlicher Weiterreichung von Technologie an China und dem resultierenden Ausverkauf französischer Arbeitsplätze im Clinch war, als sie in ihrem Haus überfallen und vergewaltigt wurde. Da die Polizei im Dunkeln tappte, geriet Kearny in den Verdacht, den Überfall erfunden zu haben – der Beginn eines jahrelangen Kampfs um Gerechtigkeit und ihren Ruf. Jean-Paul Salomé inszeniert die Mischung von Wirtschaftskrimi und Psychodrama so flüssig und sec, dass einen der Film innert Minuten gefangen nimmt und bis zur letzten Minute nicht loslässt. Erschütternd zu Tage tritt die Skrupellosigkeit vieler WirtschaftsakteurInnen, wenn es ums grosse Geld oder die eigene Haut geht. Zudem zeichnet Huppert die Gewerkschafterin als so fadengerade Kämpferin und fragile Existenz, dass man für einmal ohne Wenn und Aber mit ihr fühlt.

Andreas Furler

Galerieo

epd Film, 23.03.2023
© Alle Rechte vorbehalten epd Film. Zur Verfügung gestellt von epd Film Archiv
outnow.ch, 08.06.2023
© Alle Rechte vorbehalten outnow.ch. Zur Verfügung gestellt von outnow.ch Archiv
The Guardian, 27.06.2023
© Alle Rechte vorbehalten The Guardian. Zur Verfügung gestellt von The Guardian Archiv
Screen Daily, 01.09.2022
© Alle Rechte vorbehalten Screen Daily. Zur Verfügung gestellt von Screen Daily Archiv
France Info Culture, 27.02.2023
© Alle Rechte vorbehalten France Info Culture. Zur Verfügung gestellt von France Info Culture Archiv
cineuropa, 01.09.2022
© Alle Rechte vorbehalten cineuropa. Zur Verfügung gestellt von cineuropa Archiv
Interview avec Isabelle Huppert & Jean-Paul Salomé
/ Pathé France
fr / 01.03.2023 / 11‘06‘‘

Interview avec Maureen Kearney
/ Cin'Ecrans
fr / 21.02.2023 / 11‘57‘‘

Filmdateno

Synchrontitel
The Sitting Duck EN
Genre
Drama
Länge
122 Min.
Originalsprache
Französisch
Bewertungen
cccccccccc
ØIhre Bewertung6.6/10
IMDB-User:
6.6 (1344)
Cinefile-User:
< 10 Stimmen
KritikerInnen:
< 3 Stimmen q

Cast & Crewo

Isabelle HuppertMaureen Kearney
Marina FoïsAnne Lauvergeon
Alexandra Maria LaraJulie Depret
MEHR>

Bonuso

iGefilmt
Interview avec Isabelle Huppert & Jean-Paul Salomé
Pathé France, fr , 11‘06‘‘
s
Interview avec Maureen Kearney
Cin'Ecrans, fr , 11‘57‘‘
s
gGeschrieben
Besprechung epd Film
Alexandra Seitz
s
Besprechung outnow.ch
Chris Schelb
s
Besprechung The Guardian
Cath Clarke
s
Besprechung Screen Daily
LEE MARSHALL
s
Besprechung France Info Culture
Jacky Bornet
s
Besprechung cineuropa
Fabien Lemercier
s
Wir verwenden Cookies. Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos in unserer Datenschutzerklärung.