Überspringen
e

Teret

Ognjen Glavonić, Serbien, 2018o

s
vzurück

Im Jahr 1999, während der Bombenangriffe der NATO gegen Serbien, nimmt der arbeitslose Vlada einen Auftrag der Armee an. Ohne zu wissen, worum es sich bei seiner Fracht handelt, muss er mit seinem versiegelten Camion vom Kosovo nach Belgrad. Seine Reise führt ihn durch vom Krieg gezeichnete Gebiete und zu Menschen, die alle Hoffnung verloren haben.

Ognjen Glavonic wurde 1985 in Pancevo im heutigen Serbien geboren. Sein Spielfilmdebüt ist von hoher Dichte und Intensität: Man rumpelt geradezu mit im Laster durchs Kriegsgebiet, die Kamera bleibt stets bei Vlada -- und schafft so ein intimes Gefühl für das Gewissen des Einzelnen im Kollektivtrauma.

Pascal Blum

Galerieo

Bayerischer Rundfunk, 22.03.2019

Von Clemens Verenkotte

© Alle Rechte vorbehalten Bayerischer Rundfunk. Zur Verfügung gestellt von Bayerischer Rundfunk Archiv
Variety, 11.05.2018

Von Jessica Kiang

© Alle Rechte vorbehalten Variety. Zur Verfügung gestellt von Variety Archiv
Interview with director Ognjen Glavonic
/ Sarajevo Film Festival
en / 14.08.2018 / 4‘53‘‘

Dokumentation: Der Balkan
/ ARTE
de / 31.08.2003 / 10‘37‘‘

Dokumentation: Krisenherd Jugoslawien
Ana Rios / SWR
de / 16.03.2018 / 14‘47‘‘

Filmdateno

Synchrontitel
Teret – Die Fracht DE
The Load FR
Teret – The Load EN
Genre
Drama
Länge
98 Min.
Originalsprache
Serbisch
Bewertungen
cccccccccc
IMDb6.7/10

Cast & Crewo

Leon LučevVlada
Pavle Čemerikić
Tamara Krcunović
MEHR>

Bonuso

iGefilmt
Interview with director Ognjen Glavonic
Sarajevo Film Festival, en , 4‘53‘‘
s
Dokumentation: Der Balkan
ARTE, de , 10‘37‘‘
s
Dokumentation: Krisenherd Jugoslawien
SWR, de , 14‘47‘‘
s
gGeschrieben
Der Tag, an dem die NATO den Balkan bombardierte
Bayerischer Rundfunk / Clemens Verenkotte
s
Besprechung Variety
Jessica Kiang
s
Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen individuell angepassten Service zu bieten (Detailangaben hierzu in unserer Datenschutzerklärung.) Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu.