e

Bis ans Ende der Träume

Wilfried Meichtry, Schweiz, 2018o

s
vzurück

Beide wollen ihr Leben frei gestalten. Diese in den 1950er Jahren kühne Vision haben Katharina von Arx und Freddy Drilhon, als sie sich auf abenteuerlichen Reisen in der Südsee kennenlernen und eine leidenschaftliche Liebe beginnt. Sie wird als Reisejournalistin, er als Fotograf international bekannt. Als sich die beiden mit ihrer Tochter im waadtländischen Romainmôtier niederlassen und ein mittelalterliches Anwesen zu ihrem Lebensmittelpunkt machen, wird ihre Beziehung auf eine dramatische Probe gestellt.

Das Regiedebüt des Schweizer Historikers Wilfried Meichtry ist ein Wurf. Der Regisseur gewordene Autor verzahnt die Erinnerungen der Reiseschriftstellerin an ihre grosse Liebe und die weite Welt mit häuslichen Spielszenen, in denen er behutsam nachinsziniert, was sich dokumentarisch nicht fassen lässt: wie die jugendlichen Kriegerlebnisse des Fotografen und der Eigensinn der jungen Frau die zwei nonkonfirmistischen Weltenbummler dazu brachten, sich zu verbunkern in alten Gemäuern am Ende der Welt und wie sie dabei beinahe für immer verloren, was ihnen am liebsten war. Eine sorgfältige Kamera- und Schnittarbeit und die anspielungsreiche Musik von Balz Bachmann fügen sich nahtlos in das feine Gefüge ein und schaffen den Echoraum für das Glück und den Verlust, um die es hier geht.

Andreas Furler

Der Schweizer Historiker und Autor Wilfried Meichtry schildert in seinem Regiedebüt die Beziehung von Katharina von Arx (1928--2013) und Freddy Drilhon (1926--76). Seine Gespräche mit der charismatischen alten Frau und die Dokumente aus dem Archiv garniert er mit inszenierten Szenen. Ist das nötig? Eigentlich nicht. Aber wenn man Akteure wie Sabine Timoteo und Christophe Sermet sowie ein Gespür für die richtige Dosis hat, ist die Dokufiktion wirklich keine schlechte Wahl für einen solchen Stoff.

Regula Fuchs
Miete
cinefile
Sprachen
OV (Deutsch)
Untertitel
d
HD
CHF 7,50
UHD
Demnächst erhältlich
Kauf
cinefile
Sprachen
OV (Deutsch)
Untertitel
d
HD
CHF 18,00
UHD
Demnächst erhältlich

Galerieo

sennhausersfilmblog.ch, 25.01.2018

Von Michael Sennhauser

© Alle Rechte vorbehalten sennhausersfilmblog.ch. Zur Verfügung gestellt vom sennhausersfilmblog.ch Archiv
Neue Zürcher Zeitung, 30.01.2018

Von Susanne Ostwald

© Alle Rechte vorbehalten Neue Zürcher Zeitung. Zur Verfügung gestellt vom Neue Zürcher Zeitung Archiv
Aargauer Zeitung, 25.01.2018

Von nn

© Alle Rechte vorbehalten Aargauer Zeitung. Zur Verfügung gestellt vom Aargauer Zeitung Archiv
Kleines Porträt von Katharina von Arx
/ SRF
de / 29.09.2015 / 4‘59‘‘

Interview mit Meichtry über starke Frauenfiguren
Von / SRF
de / 25‘24‘‘

Filmdateno

Synchrontitel
DE
Jusqu’au bout des rêves FR
To the End of Dreams EN
Genre
Dokumentarfilm, Historisch
Länge
82 Min.
Originalsprachen
Deutsch, Französisch
Bewertungen
cccccccccc
Øk.A.
IMDb
k.A.

Cast & Crewo

Sabine TimoteoKatharina von Arx
Christophe SermetFreddy Drilhon
Katharina von Arxsie selbst
MEHR>

Bonuso

iGefilmt
Kleines Porträt von Katharina von Arx
SRF, de , 4‘59‘‘
s
gGeschrieben
Besprechung sennhausersfilmblog.ch
Michael Sennhauser
s
Besprechung Neue Zürcher Zeitung
Susanne Ostwald
s
Besprechung Aargauer Zeitung
nn
s
hGesprochen
Interview mit Meichtry über starke Frauenfiguren
SRF / de / 25‘24‘‘
s
Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen individuell angepassten Service zu bieten (Detailangaben hierzu in unserer Datenschutzerklärung.) Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu.