Die Anhörung

Lisa Gerig, Schweiz, 2023o

s
vzurück

Vier abgewiesene Asylbewerber:innen durchleben die Anhörung zu ihren Fluchtgründen noch einmal und beleuchten so den Kern des Asylverfahrens. Wird es den Befragten diesmal gelingen, ihre traumatischen Erlebnisse so zu schildern, dass sie den offiziellen Kriterien genügen? Der Film gibt zum ersten Mal Einblick in die heikle Anhörungssituation und stellt damit das Asylverfahren selbst in Frage.

Worum es in diesem Dokumentarfilm geht, der bei den Solothurner Filmtagen soben mit dem wichtigsten Preis ausgezeichnet wurde, erklärt gleich zu Beginn eine Schrifttafel: "Asylanhörungen sind nicht öffentlich. Für den Film stellten Asylsuchende und Mitarbeitende des Staatssekretariats für Migration (SEM) eine reguläre Anhörung nach". Alles, was man sieht und hört, ist demnach eine Trockenübung, doch dies geht schon nach ein paar Minuten vergessen. Die geschilderten biografischen Ereignisse sind offensichtlich so schmerzlich und intensiv, dass sich sofort Authentizität einstellt. Lisa Gerig bemüht sich bei ihrem wunderbaren Erstlingsfilm mit Kamerapositionen und Schnittfolgen sichtlich darum, die Angestellten des Schweizer SEM nicht blosszustellen. Trotzdem sind die Sympathien klar auf Seiten der vier Antragsteller:innen (zwei Frauen und zwei Männer). Allzu offensichtlich ist das generelle – und oft vollkommen unberechtigte – Klima des Misstrauens, ob die BewerberInnen überhaupt die Wahrheit erzählen. Deutlich wird zudem, dass BürokratInnen eigentlich nicht dazu geeignet sind, Menschen über Traumata auszufragen, die eher in einem therapeutischen Setting besprochen werden müssten. Gerig macht im letzten Viertel des Films auch noch einen pfiffigen und erzählerisch produktiven Schachzug, den wir hier nicht verraten wollen: Hingehen, es lohnt sich.

Till Brockmann

Galerieo

Filmdateno

Synchrontitel
The Hearing EN
Genre
Dokumentarfilm
Länge
81 Min.
Originalsprachen
Englisch, Französisch, Deutsch, Tamilisch
Bewertungen
cccccccccc
ØIhre Bewertung8.4/10
IMDB-User:
8.5 (17)
Cinefile-User:
< 10 Stimmen
KritikerInnen:
8.0 (3) q

Cast & Crewo

Lisa GerigRegie
Ramon GigerKamera
Martina BertherMusik
MEHR>
Wir verwenden Cookies. Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos in unserer Datenschutzerklärung.