Joan Baez: I Am a Noise

Karen O'Connor, Miri Navasky, Maeve O'Boyle, USA, 2023o

s
vzurück

Seit mehr als 60 Jahren ist Joan Baez eine der bekanntesten Stimmen der populären Kultur, hat mit ihren Liedern, aber auch ihrer aufrechten, kämpferischen Haltung Generationen von massgeblichen Künstlern sowie Menschen auf der ganzen Welt beeinflusst. Nun blickt die wichtigste amerikanische Folksängerin zurück auf ihre Karriere und ihr Leben: von ihren lebenslangen emotionalen Problemen, über ihr Engagement in der Bürgerrechtsbewegung mit Martin Luther King, bis hin zu der schmerzlichen Beziehung mit dem jungen Bob Dylan.

Dies ist nicht der erste Dokumentarfilm über Joan Baez. Doch nun, am Ende ihrer Karriere, ist die mittlerweile 82-jährige Musikerin offensichtlich gewillt, umfassend Bilanz zu ziehen. Rahmenhandlung des Films ist Baez’ Abschiedstournee von 2019. Mit Hilfe von reichhaltigem Dokumentarmaterial wird nochmals die wechselhafte Karriere der Sängerin aufgerollt, die am Folk Festival von Newport schon mit 18 Jahren berühmt wurde und in der Folge zu einer Ikone der Bürgerrechts- sowie sämtlicher Protestbewegungen der Sechziger- und Siebzigerjahre avancierte. Wichtiger als Politik oder Musik wird in diesem Porträtfilm das ganz Private: Baez erzählt von den Phobien und Panikattacken, unter denen sie seit ihrer Kindheit litt – worauf diese zurückzuführen sind, wird gegen Ende des Films angedeutet. Der intim persönliche Tonfall verdankt sich auch Baez’ Tagebucheinträgen, Zeichnungen, Briefen sowie Audio-Tapes (darunter sogar ein Mitschnitt einer familiären Therapiesitzung), auf welche die drei Ko-Regisseurinnen zurückgreifen. Dass man Baez so gerne zuhört, liegt auch daran, wie uneitel und selbstkritisch sie über sich und andere spricht. Und ja, Bob Dylan hat ihr Herz gebrochen, als er sie auf der Englandtournee von 1965 vor laufender Kamera verleugnete. Auf Euphorie folgte meist tiefe Niedergeschlagenheit, von dieser Logik ist auch ihre Liebesgeschichte mit Dylan geprägt.

Kathrin Halter

Galerieo

Filmdateno

Genre
Dokumentarfilm, Musik/Tanz
Länge
113 Min.
Originalsprache
Englisch
Bewertungen
cccccccccc
ØIhre Bewertung7.1/10
IMDB-User:
7.1 (383)
Cinefile-User:
< 10 Stimmen
KritikerInnen:
< 3 Stimmen

Cast & Crewo

Joan BaezSelf
Mimi FariñaSelf (archive footage)
Bob DylanSelf (archive footage)
MEHR>
Wir verwenden Cookies. Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos in unserer Datenschutzerklärung.