Ennio Morricone - Il Maestro

Giuseppe Tornatore, Belgien, Deutschland, Italien, China, Niederlande, Japan, 2021o

s
vzurück

Im Alter von acht Jahren träumt Ennio Morricone (1928-2020) davon, Arzt zu werden. Doch sein Vater beschliesst, dass er wie er Trompeter wird. Vom Musikkonservatorium über die Arrangements für italienische Schlager und die ersten Tracks für Italowesterns der frühen sechziger Jahre bis zum Oscar für den besten Filmkomponisten: Giuseppe Tornatore verfolgt den Weg und das musikalische Universum des grandiosen Tonsetzers und Dirigenten, Musikers und Menschen Morricone, dessen Schaffen sich über phänomenale achtzig Jahre und unfassliche 529 Filme erstreckt.

La musique d’Ennio Morricone est un privilège : celui des mélodies que l’on retient, délivrant instantanément une tension dramatique et facétieuse à la fois. Le documentaire révèle le processus de création de l’artiste. Un beau coup de maître.

Myriam Desvergnes

Galerieo

àVoir-àLire, 21.09.2022
© Alle Rechte vorbehalten àVoir-àLire. Zur Verfügung gestellt von àVoir-àLire Archiv

Filmdateno

Synchrontitel
Ennio FR
Ennio: The Maestro EN
Genre
Dokumentarfilm, Musik/Tanz
Länge
156 Min.
Originalsprachen
Englisch, Italienisch
Bewertungen
cccccccccc
ØIhre Bewertung8.2/10
IMDB-User:
8.2 (5210)
Cinefile-User:
< 10 Stimmen
KritikerInnen:
< 3 Stimmen q

Cast & Crewo

Ennio MorriconeSelf
Wong Kar-waiSelf
Quentin TarantinoSelf
MEHR>

Bonuso

gGeschrieben
Besprechung àVoir-àLire
Myriam Desvergnes
s
Wir verwenden Cookies. Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos in unserer Datenschutzerklärung.