Incroyable mais vrai

Quentin Dupieux, Frankreich, 2022o

s
vzurück

Alain und Marie kaufen ein grosses Haus im Grünen. Es ist die Erfüllung eines Traums, die Verwirklichung der Arbeit eines ganzen Lebens. Und wie der Makler ihnen mitteilt, birgt es ein Geheimnis, das ihr Leben verändern wird.

Unglaublich: das sind die Geschichten in Quentin Dupieux' Filmen immer. Auch in seinem Neusten wird es absurd – und herrlich amüsant. Ein Paar zieht in ein Haus in der Vorstadt. Ein gewöhnliches Durchschnittseigenheim, so scheint es, doch das Haus hat es in sich: Durch eine Luke im Keller reist man 12 Stunden in die Zukunft und wird dabei 3 Tage jünger. Ein satirischer Blick auf die Vorstadt-Enge und den Jugendwahn.

Stefanie Füllemann

Sans doute un Quentin Dupieux parmi les plus accessibles, toujours aussi concis, à rapprocher de son Réalité avec le même Alain Chabat (2014). Au final, on aura bien rigolé.

Christophe Caron

Dans le registre du drame fantastique, Quentin Dupieux cite ses maîtres et observe notre drôle d'époque, mi-amusé, mi-largué. Et à la fin, on a bien ri.

Jean-Luc Wachthausen

Galerieo

12.07.2022
© Alle Rechte vorbehalten Filmbulletin. Zur Verfügung gestellt von Filmbulletin Archiv

Filmdateno

Synchrontitel
Incredible but True EN
Genre
Komödie
Länge
74 Min.
Originalsprache
Französisch
Bewertungen
cccccccccc
ØIhre Bewertung6.7/10
IMDB-User:
6.7 (886)
Cinefile-User:
< 10 Stimmen
KritikerInnen:
< 3 Stimmen q

Cast & Crewo

Alain ChabatAlain
Léa DruckerMarie
Anaïs DemoustierJeanne
MEHR>

Bonuso

gGeschrieben
Besprechung Filmbulletin
Michael Kienzl
s
Wir verwenden Cookies. Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos in unserer Datenschutzerklärung.