Il buco

Michelangelo Frammartino, Italien, Frankreich, Deutschland, 2021o

s
vzurück

Während des Wirtschaftsbooms der 1960er Jahre wird im wohlhabenden Norden Italiens das höchste Gebäude Europas gebaut. Am anderen Ende des Landes erforschen junge Höhlenforscher im unberührten Hinterland Kalabriens die tiefste Höhle Europas. Das Unterfangen bleibt von den Bewohnern eines kleinen Nachbardorfes unbemerkt, nicht aber von dem alten Hirten der Pollino-Hochebene, dessen einsames Leben sich mit der Reise der Gruppe zu verflechten beginnt.

Die Rekonstruktion einer Höhlenexpedition im kalabrischen Hinterland der Sechzigerjahre verbindet sich mit dem dunklen Raum der Kinoerfahrung. Ein semi-dokumentarischer Film zwischen Forschung und Meditation.

Esther Buss

Galerieo

20.07.2022
© Alle Rechte vorbehalten Filmbulletin. Zur Verfügung gestellt von Filmbulletin Archiv

Filmdateno

Genre
Drama
Länge
93 Min.
Originalsprache
Italienisch
Bewertungen
cccccccccc
ØIhre Bewertung6.7/10
IMDB-User:
6.7 (737)
Cinefile-User:
< 10 Stimmen
KritikerInnen:
< 3 Stimmen

Cast & Crewo

Nicola Lanza
Antonio Lanza
Leonardo Larocca
MEHR>

Bonuso

gGeschrieben
Besprechung Filmbulletin
Esther Buss
s
Wir verwenden Cookies. Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos in unserer Datenschutzerklärung.