Les choses humaines

Yvan Attal, Frankreich, 2021o

s
vzurück

Die prominente Pariser Essayistin Claire hat einen Vorzeigesohn, der an einer amerikanischen Elite-Universität studiert, und einen neuen Partner, dessen Tochter noch zu Schule geht. Die beiden Youngsters lernen sich kennen und gehen auf eine Party. Am nächsten Tag bezichtigt die Schülerin den Studenten der Vergewaltigung. Von einem Moment auf den andern ist die familäre Idylle dahin. Statdessen kommt es zu einem öffentlichen Ringen um die Wahrheit, bei dem Aussage gegen Aussage steht und die Medien ihre eigenen Urteile fällen.

Eine wahrhaft vertrackte Situation: Die geschiedene Pariser Essayistin Claire hat einen zwanzigjährigen Sohn und einen neuen Partner, der seinerseits eine halbwüchsige Tochter hat. Diese beschuldigt Claires Sohn unversehens, sie auf einer Party vergewaltigt zu haben. Claires Sohn fällt aus allen Wolken. Wer hat Recht? Der erfahrene Schauspieler und Regisseur Yvan Attal hat aus dieser Fragestellung einen Gerichtsthriller gemacht, in dem sich die eine und die andere Sicht auf die Tat raffiniert die Waage halten: Die Umstände davor schildert Claires grossbürgerlicher Sohn, jene danach die kleinbürgerliche Tochter ihres Partners. Alles eine Frage der Perspektive und Klass also? Der Film kommt überraschend zu einem anderen Schluss.

Andreas Furler

Avec ce film judiciaire, donc sociétal, où les relations volent en éclat en même temps que les convictions des uns et des autres, Yvan Attal traduit l’atmosphère parfois indicible des procès, et s’appuie sur des acteurs de haute voltige. Et ce sont deux grands premiers rôles, et néanmoins complexes, qu’il offre aux jeunes Suzanne Jouannet et Ben Attal.

La Rédaction

Ben Attal fait cohabiter à merveille la gaucherie et l’arrogance de son personnage qui n’a jamais pensé à remettre en cause son rapport au désir et aux femmes. Suzanne Jouannet saisit la sidération de Mila.

Constance Jamet

La profonde richesse de ce film, à méditer, tient dans le strict respect des versions contradictoires, sans trahir la cause des femmes.

Jean-Claude Raspiengeas

De l’agression supposée de Mila, on ne verra ainsi que des bribes difficiles à interpréter, montées en parallèle avec les scènes de tribunal, comme pour placer le spectateur dans la position, neutre, d’un juré chargé d’extraire une vérité judiciaire de déclarations contradictoires. Un parti pris risqué, tantôt intéressant, tantôt étonnamment… gris.

Marie Sauvion

Galerieo

epd Film, 20.10.2022
© Alle Rechte vorbehalten epd Film. Zur Verfügung gestellt von epd Film Archiv
The Hollywood Reporter, 09.09.2021
© Alle Rechte vorbehalten The Hollywood Reporter. Zur Verfügung gestellt von The Hollywood Reporter Archiv
cineuropa.org, 10.09.2021
© Alle Rechte vorbehalten cineuropa.org. Zur Verfügung gestellt von cineuropa.org Archiv
Culturebox - France Télévisions, 30.11.2021
© Alle Rechte vorbehalten Culturebox - France Télévisions. Zur Verfügung gestellt von Culturebox - France Télévisions Archiv
Bande à Part, 29.11.2021
© Alle Rechte vorbehalten Bande à Part. Zur Verfügung gestellt von Bande à Part Archiv
Interview de Yvan Attal
/ Fred Film Radio
fr / 09.09.2021 / 06‘07‘‘

Interview avec l'équipe du film
/ Les Cinémas Pathé Gaumont
fr / 02.12.2021 / 08‘05‘‘

Sortie du film "Les choses humaines"
/ RTS
fr / 29.11.2021 / 02‘05‘‘

Interview Yvan Attal
Von Augustin Trapenard / France Inter - Boomerang
fr / 32‘00‘‘

Filmdateno

Synchrontitel
Les Choses Humaines - Menschliche Dinge DE
The Accusation EN
Genre
Drama
Länge
138 Min.
Originalsprache
Französisch
Bewertungen
cccccccccc
ØIhre Bewertung6.9/10
IMDB-User:
6.9 (1078)
Cinefile-User:
< 10 Stimmen
KritikerInnen:
< 3 Stimmen q

Cast & Crewo

Ben AttalAlexandre
Charlotte GainsbourgClaire
Mathieu KassovitzAdam
MEHR>

Bonuso

iGefilmt
Interview de Yvan Attal
Fred Film Radio, fr , 06‘07‘‘
s
Interview avec l'équipe du film
Les Cinémas Pathé Gaumont , fr , 08‘05‘‘
s
Sortie du film "Les choses humaines"
RTS, fr , 02‘05‘‘
s
gGeschrieben
Besprechung epd Film
Gerhard Midding
s
Besprechung The Hollywood Reporter
Jordan Mintzer
s
Besprechung cineuropa.org
Jan Lumholdt
s
Besprechung Culturebox - France Télévisions
Jacky Bornet
s
Besprechung Bande à Part
Isabelle Danel
s
hGesprochen
Interview Yvan Attal
France Inter - Boomerang / fr / 32‘00‘‘
s
Wir verwenden Cookies. Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos in unserer Datenschutzerklärung.