Le discours

Laurent Tirard, Frankreich, 2020o

s
vzurück

Adrien steckt in der Klemme – er sitzt beim Familienessen fest. Der Vater gibt die gleiche Anekdote wie immer zum Besten, die Mutter serviert die altbewährte Lammkeule und die Schwester hängt ihrem zukünftigen Ehemann an den Lippen als wäre er ein Genie. Und Adrien wartet. Er wartet darauf, dass Sonia auf seine Textnachricht antwortet und die «Beziehungspause» beendet, die nun schon einen Monat dauert. Aber sie antwortet nicht. Zu allem Überfluss bittet ihn sein Schwager in spe, bei der Hochzeit eine Rede zu halten...

Stupéfait et hilare, le spectateur assiste à ce monologue intérieur qui brosse en fait le portrait d’une famille où l’on vit juste en parallèle les uns des autres, dans une sorte de résignation du bonheur familial. Parce qu’en plus d’être drôle, c’est loin d’être idiot !

Christophe Caron

Laurent Tirard fabrique fidèlement un huis clos efficace autour d’une table et rythmé par des procédés malins (flashbacks, quatrième mur, projections). C’est théâtral, léger, souvent drôle, parfois répétitif.

Stéphane Joby

Vous vous retrouvez devant ce qui ressemble à un premier film : un enthousiasme débordant, des trouvailles de mise en scène novatrices ; mais aussi, hélas, les mêmes scories – répétitions, bons mots tombant à plat, dispositif si minutieusement écrit que la magie du cinéma en est absente.

Grégory Valens

Galerieo

Filmdateno

Synchrontitel
The Speech EN
Genre
Komödie
Länge
87 Min.
Originalsprache
Französisch
Bewertungen
cccccccccc
ØIhre Bewertung6.5/10
IMDB-User:
6.5 (552)
Cinefile-User:
< 10 Stimmen
KritikerInnen:
< 3 Stimmen

Cast & Crewo

Benjamin Lavernhe
Sara Giraudeau
Kyan Khojandi
MEHR>
Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen individuell angepassten Service zu bieten (Detailangaben hierzu in unserer Datenschutzerklärung.) Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu.