Uccellacci e uccellini

Pier Paolo Pasolini, Italien, 1966o

s
vzurück

Ein Vater wandert mit seinem Sohn unbekümmert durch Italien. Ein sprechender Rabe gesellt sich zu den beiden Wanderern und versucht sie mit philosophischen Fragen über den Sinn des Lebens aufzuklären. Da die beiden seine Ausführungen nicht verstehen, erzählt der Rabe ihnen die Legende vom Heiligen Franziskus, der seine Mönche aufgefordert hatte, den Vögeln zu predigen. Das Gerede des Vogels wird den beiden hungrigen Wanderern schließlich so lästig, dass sie ihn töten und aufessen. Pasolinis meisterlich inszenierte Filmfabel ist eine poetische Meditation, die politische Ideologien und christliche Grundwerte humorvoll auf ihre Alltags-Tauglichkeit überprüft. In der Hauptrolle brilliert der große italienische Komiker Totó, als Sohn der junge Ninetto Davoli.


Galerieo

Filmdateno

Synchrontitel
Große Vögel - Kleine Vögel DE
Des oiseaux, petits et gros FR
Hawks and Sparrows EN
Genre
Komödie, Drama
Länge
88 Min.
Originalsprache
Italienisch
Bewertungen
cccccccccc
ØIhre Bewertung7.2/10
IMDB-User:
7.2 (4849)
Cinefile-User:
< 10 Stimmen
KritikerInnen:
< 3 Stimmen

Cast & Crewo

TotòFrate Cicillo
Ninetto DavoliFrate Ninetto
Femi Benussi
MEHR>
Wir verwenden Cookies. Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos in unserer Datenschutzerklärung.