Überspringen
e

Hellboy

Neil Marshall, USA, 2019o

s
vzurück

Im Kampf gegen das Böse kann es nur einen geben: Halbdämon Hellboy! Mit geschärftem Schwert, glutroten Hörnern und legendärer Eisenfaust hat er diesmal eine ganz besonders apokalyptische Mission: Er muss die mächtige Hexe Nimue und das Monster Gruagach stoppen, die zusammen mit einer Reihe weiterer mythischer Wesen, Tod und Zerstörung unter die Menschen bringen wollen. Doch dafür brauchen sie Hellboy. Denn seine Bestimmung war einst, selbst den Weltuntergang zu starten – bis sein Ziehvater Professor Broom ihn auf die gute Seite holte und als Spezial-Agent gegen die Monster dieser Welt einsetzte. Während Hellboy nun von Broom für einen Auftrag nach London geschickt wird, zieht Nimue eine Schneise der Verwüstung durch ganz England.

Hellboy soll England vor einer Hexe aus dem Mittelalter retten. Bei dieser Mission ist er häufig deprimiert, denn er hat Zweifel an seiner Integrität: Ist er womöglich doch ein machthungriger Dämon und kein netter Teufelskerl? Daraus entsteht zwar keine gute Geschichte, aber Neil Marshall konfrontiert seinen Helden mit einer beachtlichen Artenvielfalt von Monstern. Deren Anblick reicht immerhin aus, dass die Langeweile nicht überhandnimmt.

Doris Kuhn

Vor über zehn Jahren hat Guillermo del Toro («The Shape of Water») die Comics von Mike Mignola schon einmal für die Leinwand adaptiert und zwei Filme über den Höllenbengel gemacht. Damals mit Ron Perlman in der Hauptrolle. Dessen Charisma fehlt dem neuen Hellboy-Darsteller, und auch sonst ist dieses Reboot nicht mehr als ein müder Abklatsch.

Gregor Schenker

Galerieo

Filmdateno

Synchrontitel
Hellboy - Call of Darkness DE
Genre
Action, Abenteuer, Fantasy
Länge
120 Min.
Originalsprachen
Deutsch, Englisch, Französisch

Cast & Crewo

David HarbourHellboy
Milla JovovichNimue the Blood Queen
Ian McShaneProf. Trevor Bruttenholm
MEHR>
Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen individuell angepassten Service zu bieten (Detailangaben hierzu in unserer Datenschutzerklärung.) Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu.