Überspringen
e

Icíar Bollaín, Deutschland, Kuba, Spanien, Frankreich, GB, 2018o

s
vzurück

Als Bub steckt ihn sein Vater gegen seinen Willen in die staatliche kubanische Tanzschule. Erwachsen geworden, feiert er internationale Erfolge. Doch als Carlos Acosta aufgrund einer Verletzung nach Havanna zurückkehrt, setzt er seine Karriere als Tänzer aufs Spiel… Basierend auf Acostas Lebensgeschichte, ist dieser Spielfilm ein überraschendes Biopic und eine bewegende Familiengeschichte.

Diese Mischung aus Sozialdrama und Tanzfilm basiert auf der Autobiografie von Carlos Acosta. Drehbuchautor Paul Laverty, der viel mit Ken Loach gearbeitet hat, verbindet Acostas Lebensgeschichte mit der Geschichte des revolutionären Kuba. In der Rahmenhandlung sieht man ihn selbst, wie er ein Tanzstück über sein Leben probt. Intensiv, vielschichtig und radikal -- Billy Elliot ist erwachsen geworden.

Nina Scheu

Galerieo

Filmdienst, 16.01.2019

Von Wolfgang Hamdorf

© Alle Rechte vorbehalten Filmdienst. Zur Verfügung gestellt von Filmdienst Archiv
Variety, 23.09.2018

Von Guy Lodge

© Alle Rechte vorbehalten Variety. Zur Verfügung gestellt von Variety Archiv
Vorstellung des Films und Interview
/ ZDF
de / 17.01.2019 / 5‘35‘‘

Kurz-Doku über Carlos Acosta
/ Havana Cultura
es / 03.11.2011 / 8‘01‘‘

Interview mit Carlos Acosta
/ FAZ
en / 20.01.2019 / 4‘06‘‘

Filmdateno

Genre
Drama
Länge
110 Min.
Originalsprache
Spanisch
Bewertungen
cccccccccc
IMDb7.4/10

Cast & Crewo

Santiago Alfonso
Carlos Acosta
Keyvin Martínez
MEHR>

Bonuso

iGefilmt
Vorstellung des Films und Interview
ZDF, de , 5‘35‘‘
s
Kurz-Doku über Carlos Acosta
Havana Cultura, es , 8‘01‘‘
s
Interview mit Carlos Acosta
FAZ, en , 4‘06‘‘
s
gGeschrieben
Besprechung Filmdienst
Wolfgang Hamdorf
s
Besprechung Variety
Guy Lodge
s
Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen individuell angepassten Service zu bieten (Detailangaben hierzu in unserer Datenschutzerklärung.) Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu.