Überspringen
e

Gateways to New York

Martin Witz, Schweiz, 2019o

s
vzurück

Die Geschichte des Schweizer Ingenieurs Othmar H. Ammann, der 1904 nach New York auszog, um die Regeln der Brückenbaukunst neu zu definieren. Der Dokumentarfilm zeichnet nach, wie Ammann während des Wirtschaftsbooms der goldenen 1920er-Jahre seine ikonischen Hängebrücken konstruierte.

Martin Witz liebt knorrige Schweizer: Gottlieb Duttweiler, Albert Hofmann und jetzt der schweigsame Othmar Ammann. Virtuos kontrastiert der Regisseur historische mit aktuellen Aufnahmen, spielt die Vertikale der Brückenpfeiler gegen die Horizontale der langen, schlanken Fahrbahnen aus. Ihm ist ein grossartiger Film über die Ästhetik der Moderne gelungen – und eine Hymne an New York City.

Jean-Martin Büttner

Prix du Public à Soleure, Gateways To New York est un documentaire instructif et fort bien fait qui nous rappelle le nom et l’œuvre de l’ingénieur suisse Othmar H. Ammann. Né en 1879 à Zurich, diplômé de l’EPFZ, il partira pour l’Amérique en 1904 et y deviendra le plus célèbre et le plus visionnaire des constructeurs de ponts, à une époque où l’urbanisation et la motorisation sont en plein essor, et où le Nouveau Monde est un eldorado industriel. Le film nous propose d’innombrables images d’archives du début du 20e siècle. Les meilleurs moments sont ceux où sont interviewés des anciens ouvriers, dont beaucoup étaient des Indiens Mohawks. Il se trouve en effet que, réputés sans peur, ces Indiens étaient nombreux parmi les ouvriers chargés d’aller crapahuter sans filet à des centaines de mètres de hauteur pour bâtir ces édifices. Il est très touchant de les entendre exprimer leur fierté d’avoir pu contribuer à la construction de ces ponts et changer ainsi le visage de l’Amérique. Gateways To New York est un point de vue intéressant sur la quête philosophique, technique et artistique acharnée d’un sculpteur d’acier.

Philippe Thonney

Galerieo

Neue Zürcher Zeitung, 02.04.2019

Von Urs Bühler

© Alle Rechte vorbehalten Neue Zürcher Zeitung. Zur Verfügung gestellt von Neue Zürcher Zeitung Archiv
SRF, 25.01.2019

Von Patrizia Widmer

© Alle Rechte vorbehalten SRF. Zur Verfügung gestellt von SRF Archiv
Basler Zeitung, 25.01.2019

Von Pascal Blum

© Alle Rechte vorbehalten Basler Zeitung. Zur Verfügung gestellt von Basler Zeitung Archiv
Migros Magazin, 27.03.2019

Von Ralf Kaminski

© Alle Rechte vorbehalten Migros Magazin. Zur Verfügung gestellt von Migros Magazin Archiv
Swissinfo, 30.03.2019

Von Thomas Stephens

© Alle Rechte vorbehalten Swissinfo. Zur Verfügung gestellt von Swissinfo Archiv
RTS, 25.06.2019

Von Raphaële Bouchet

© Alle Rechte vorbehalten RTS. Zur Verfügung gestellt von RTS Archiv
Swissinfo, 25.03.2019

Von Thomas Stephens

© Alle Rechte vorbehalten Swissinfo. Zur Verfügung gestellt von Swissinfo Archiv
Interview de l'ingénieur suisse Othmar H. Ammann
/ RTS
fr / 22.11.1967 / 04‘19‘‘

Archival Footage: The George Washington Bridge under construction (1929)
/ Speed Graphic Film and Video
en / 19.07.2018 / 20‘37‘‘

Short Feature about Othmar Ammann
/ ARTBAMedia
en / 15.06.2016 / 1‘15‘‘

25 of the world's most impressive bridges
/ List25
en / 01.02.2016 / 11‘50‘‘

Filmdateno

Genre
Dokumentarfilm
Länge
88 Min.
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Bewertungen
cccccccccc
ØIhre Bewertung8.1/10
IMDB-User:
8.4 (14)
Cinefile-User:
< 10 Stimmen
KritikerInnen:
7.2 (4) q

Cast & Crewo

Martin WitzRegie
Martin WitzDrehbuch
Patrick LindenmaierKamera
MEHR>

Bonuso

iGefilmt
Interview de l'ingénieur suisse Othmar H. Ammann
RTS, fr , 04‘19‘‘
s
Archival Footage: The George Washington Bridge under construction (1929)
Speed Graphic Film and Video, en , 20‘37‘‘
s
Short Feature about Othmar Ammann
ARTBAMedia, en , 1‘15‘‘
s
25 of the world's most impressive bridges
List25, en , 11‘50‘‘
s
gGeschrieben
Besprechung Neue Zürcher Zeitung
Urs Bühler
s
Besprechung SRF
Patrizia Widmer
s
Besprechung Basler Zeitung
Pascal Blum
s
Zum Film und zum Brückenbau generell
Migros Magazin / Ralf Kaminski
s
Review and talk with Martin Witz
Swissinfo / Thomas Stephens
s
Besprechung RTS
Raphaële Bouchet
s
Besprechung Swissinfo
Thomas Stephens
s
Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen individuell angepassten Service zu bieten (Detailangaben hierzu in unserer Datenschutzerklärung.) Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu.