e

Dogman

Matteo Garrone, Italien, Frankreich, 2018o

s
vzurück

Der Hundefriseur Marcello (Marcello Fonte), der von allen nur Dogman genannt wird, lebt mit seiner Tochter Alida (Alida Baldari Calabria) im tristen Vorort einer süditalienischen Küstenstadt ein bescheidenes aber glückliches Leben. Die Tyranneien des ehemalige Boxers Simone (Edoardo Pesce) zerstören das harmonische Leben, bis sich Marcello einen Plan schmiedet.

Selten sieht man im Kino so konsequentes Einsamkeitsgrau und Verzweiflungsschwarz. Hier, am Ende aller Zukunftsaussicht, hat eine elende italienische Gegenwart etwas von quasi gefrorener Endgültigkeit.

Christoph Schneider

In einer süditalienischen Kleinstadt lässt sich ein sanftmütiger Hundefriseur (Marcello Fonte) von einem boshaften Ex-Mafioso tyrannisieren, um ihm am Ende dann doch ein bisschen Widerstand zu leisten. Matteo Garrones auch in Cannes gezeigter Film ist weniger Stellungnahme als Symptom einer passiven, paralysierten Gesellschaft, die sich von Neofaschismus und brutalem Maskulinismus zerquetschen lässt.

Philipp Stadelmaier

Selten sieht man im Kino so konsequentes Einsamkeitsgrau und Verzweiflungsschwarz. Hier, am Ende aller Zukunftslust und -aussicht, hat eine elende italienische Gegenwart etwas von quasi gefrorener Endgültigkeit.

Christoph Schneider

La réalisation de Garrone est entièrement axée autour de cette impression progressive de perte d'une raison d'être, grâce à la discrétion, voire à la froideur, de sa narration, à ses cadrages sobres et précis, à sa photographie naturelle jamais appuyée, à son montage strictement fonctionnel et, surtout, à l'ensemble de ses interprètes au jeu d'une très grande justesse.

Michel Cieutat

Galerieo

16.05.2018

Von Philipp Schwarz

© Alle Rechte vorbehalten critic.de. Zur Verfügung gestellt vom critic.de Archiv
Il Post, 17.05.2018

Von N.N.

© Alle Rechte vorbehalten Il Post. Zur Verfügung gestellt vom Il Post Archiv
indiewire.com, 16.05.2018

Von David Ehrlich

© Alle Rechte vorbehalten indiewire.com. Zur Verfügung gestellt vom indiewire.com Archiv
On the practice of dog grooming
N.N. / The Feed
en / 26.09.2018 / 8‘09‘‘

A journey to the world of the real-life "dogman" (Italian)
Maurizio Tafuro / La Repubblica
it / 19.05.2018 / 6‘00‘‘

Bericht von der Cannes-Premiere
B. Selbach / ARTE
de / 10.07.2018 / 2‘02‘‘

Podcast from Cannes (incl. discussion of "Dogman")
Von Nicolas Rapold, Eugene Hernandez / Film Comment
en / 44‘59‘‘

Filmdateno

Genre
Krimi/Thriller, Drama
Länge
102 Min.
Originalsprache
Italienisch
Bewertungen
cccccccccc
Øk.A.
IMDb
k.A.

Cast & Crewo

Marcello FonteMarcello
Edoardo Pesce
Nunzia Schiano
MEHR>

Bonuso

iGefilmt
On the practice of dog grooming
The Feed, en , 8‘09‘‘
s
A journey to the world of the real-life "dogman" (Italian)
La Repubblica, it , 6‘00‘‘
s
Bericht von der Cannes-Premiere
ARTE, de , 2‘02‘‘
s
gGeschrieben
Besprechung critic.de
Philipp Schwarz
s
Das Verbrechen des "Canaro della Magliana"
Il Post / N.N.
s
Besprechung indiewire.com
David Ehrlich
s
hGesprochen
Podcast from Cannes (incl. discussion of "Dogman")
Film Comment / en / 44‘59‘‘
s
Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen individuell angepassten Service zu bieten (Detailangaben hierzu in unserer Datenschutzerklärung.) Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu.