Überspringen

Do It

Sabine Gisiger, Marcel Zwingli, Schweiz, 2000o

s
vzurück

Do it folgt der Geschichte von Daniele von Arb, der als 16-Jähriger mit Freunden in den revolutionären Untergrund ging und schliesslich als Schweizer Topterrorist in die Schlagzeilen kam. Heute ist Daniele von Arb Wahrsager und führt eine Praxis für mediale Zukunftsberatung. Der Film führt das Publikum von Zürich-Altstetten in den internationalen bewaffneten Kampf der 70er Jahre, taucht ein in den Kosmos der Spiritualität, mit unfreiwilligen Zwischenlandungen in Karlsruhe und Bombay. Eine Parabel über die Suche nach dem rechten Weg.

Mit einer gut dosierten Mischung aus Humor und Ernsthaftigkeit rollen Sabine Gisiger und Marcel Zwingli diese Geschichte eines Jugendfreundes auf, der nach 1968 mit zwei Bekannten eine revolutionäre Zelle gründete und die Vernetzung mit Untergrundbewegungen von Nordirland bis Palästina suchte. Muten die Aktionen des Grüppleins anfänglich wie spätpubertäre Fantasien an, so nehmen sie unversehens historische Dimensionen an, als Kontakte zu den roten Brigaden und zur spanischen Anti-Franco-Bewegung ins Spiel kommen. So schafft der glänzend montierte Film mit Gerechtigkeitsinn eine ironisch distanzierte Betrachtung des 68er-Extremismus', ohne dessen idealistische Anliegen zu diffamieren.

Andreas Furler

Galerieo

filmreporter.de, 27.10.2018
© Alle Rechte vorbehalten filmreporter.de. Zur Verfügung gestellt von filmreporter.de Archiv

Filmdateno

Genre
Dokumentarfilm
Länge
97 Min.
Originalsprachen
Schweizerdeutsch, Deutsch, Französisch, Katalanisch
Wichtige Auszeichnungen
Schweizer Filmpreis 2001: Bester Dokumentarfilm
Bewertungen
cccccccccc
ØIhre Bewertung7.8/10
IMDB-User:
7.8 (37)
Cinefile-User:
< 10 Stimmen
KritikerInnen:
< 3 Stimmen

Cast & Crewo

Daniele von Arb
Regina von Arb-Dal Bosco
Giorgio von Arb
MEHR>

Bonuso

gGeschrieben
Besprechung filmreporter.de
Nicola Turri
s
Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen individuell angepassten Service zu bieten (Detailangaben hierzu in unserer Datenschutzerklärung.) Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu.