Überspringen

Journey in Sensuality: Anna Halprin and Rodin

Ruedi Gerber, Schweiz, 2016o

s
vzurück

Tief beeindruckt und inspiriert von den Skulpturen Rodins, die sie in Paris entdeckt, sucht die 95-jährige Choreografin Anna Halprin ihrer Hoffnung für das Leben und für die Menschheit in einer neuen Kreation Ausdruck zu verleihen. Sie bedient sich der Skulpturen des Künstlers, um mit den nackten Körpern der Tänzerinnen und Tänzer des Sea Ranch Collective eindrücklich sinnliche Choreografien an den Stränden und in den Wäldern Kaliforniens einzustudieren. Nach «Breath Made Visible» und «Seniors Rocking» vermittelt «Journey in Sensuality» Einblicke in das Wesen des künstlerischen Prozesses von Anna Halprin, ihre Affinität zu Rodin sowie die tiefe Naturverbundenheit ihres Kollektivs. Die Musik zum Film wurde vom bekannten Musiker Fred Frith komponiert.

Ein toller Dokumentarfilm für alle, die sich für die Geheimnisse der Kreativität interessieren. Ebenso fesselnd wie die Bilder ist der Soundtrack von Fred Frith.

Pierfrancesco Basile

Galerieo

Filmdateno

Genre
Dokumentarfilm
Länge
62 Min.
Originalsprache
Englisch
Bewertungen
cccccccccc
ØIhre Bewertungk.A.
IMDB-User:
k.A.
Cinefile-User:
< 10 Stimmen
KritikerInnen:
< 3 Stimmen

Cast & Crewo

Anna Halprin
Ruedi Gerber
Adam Teichman
MEHR>
Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen individuell angepassten Service zu bieten (Detailangaben hierzu in unserer Datenschutzerklärung.) Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu.