Vor der Morgenröte

Maria Schrader, Österreich, Deutschland, 2016o

s
vzurück

Vor der Morgenröte erzählt episodisch aus dem Leben des österreichischen Schriftstellers Stefan Zweig. Auf dem Höhepunkt seines weltweiten Ruhms wird Zweig zerrissen von seinem inneren Kampf um die richtige Haltung zu den grauenvollen Geschehnissen in Europa. Die Geschichte eines Flüchtlings, die Geschichte vom Verlieren der alten und dem Suchen nach einer neuen Heimat.

Es ist ein Film voller Trauer und kritischer Freundlichkeit. Sein Grundton: Zuneigung. Maria Schrader weiss nichts besser, sondern hat einfach ein ungemein sensibles Gespür für ein Leben, das einem klugen, komplexen Mann (grossartig in seiner Brüchigkeit: Josef Hader) abhandenkam. Für einen tragischen Verlust des seelischen Grund und Bodens. Aber auch für eine Art von Untröstlichkeit, die in pathetische Egozentrik kippen konnte.

Christoph Schneider

Der österreichische Kabarettist und Schauspieler Josef Hader spielt den Schriftsteller Stefan Zweig als Exilanten in Brasilien. Kann das gutgehen? Und wie! Hader ist sensationell. Im Film von Maria Schrader - mit Aenne Schwarz, Matthias Brandt, Barbara Sukowa - blühen die irrsinnigsten tropischen Pflanzen, und Zweig, die Pflanze aus Wien, leidet. Er lebt komfortabel, während in Europa gestorben wird. 1942 nahm er sich in Petrópolis das Leben. Hader führt diesen Zweig, der gefeiert wird im Zukunftsland Brasilien, geradezu zärtlich in den Untergang.

Claudia Tieschky

Galerieo

03.06.2016
© Alle Rechte vorbehalten Frankfurter Allgemeine Zeitung. Zur Verfügung gestellt von Frankfurter Allgemeine Zeitung Archiv
30.05.2016
© Alle Rechte vorbehalten critic.de. Zur Verfügung gestellt von critic.de Archiv
Die Zeit, 01.06.2016
© Alle Rechte vorbehalten Die Zeit. Zur Verfügung gestellt von Die Zeit Archiv
03.06.2016
© Alle Rechte vorbehalten Süddeutsche Zeitung. Zur Verfügung gestellt von Süddeutsche Zeitung Archiv
The Hollywood Reporter, 22.08.2016
© Alle Rechte vorbehalten The Hollywood Reporter. Zur Verfügung gestellt von The Hollywood Reporter Archiv
The Los Angeles Times, 14.06.2017
© Alle Rechte vorbehalten The Los Angeles Times. Zur Verfügung gestellt von The Los Angeles Times Archiv
Bande à Part, 04.08.2016
© Alle Rechte vorbehalten Bande à Part. Zur Verfügung gestellt von Bande à Part Archiv
Josef Hader über Stefan Zweig im Exil und die Parallelen zur heutigen Zeit
/ celluloidVideo
de / 03.06.2016 / 02‘20‘‘

Josef Hader bei Hermes Phettberg (1994)
Hermes Phettberg / Phettbergs Nette Leit Show
de / 16.12.1994 / 23‘37‘‘

Lesung aus Stefan Zweigs "Die Welt von gestern" (Vorwort)
Von Peter Vilnai / Mono Verlag
de / 9‘27‘‘

Filmdateno

Synchrontitel
Stefan Zweig, adieu l'Europe FR
Stefan Zweig: Farewell to Europe EN
Genre
Drama, Historisch
Länge
106 Min.
Originalsprachen
Deutsch, Englisch, Französisch
Bewertungen
cccccccccc
ØIhre Bewertung6.7/10
IMDB-User:
6.7 (2644)
Cinefile-User:
< 10 Stimmen
KritikerInnen:
< 3 Stimmen

Cast & Crewo

Josef HaderStefan Zweig
Barbara SukowaFriderike Zweig
Aenne SchwarzLotte Zweig
MEHR>

Bonuso

iGefilmt
Josef Hader über Stefan Zweig im Exil und die Parallelen zur heutigen Zeit
celluloidVideo, de , 02‘20‘‘
s
Josef Hader bei Hermes Phettberg (1994)
Phettbergs Nette Leit Show, de , 23‘37‘‘
s
gGeschrieben
Besprechung Frankfurter Allgemeine Zeitung
Andreas Kilb
s
Besprechung critic.de
Frédéric Jaeger
s
Besprechung Die Zeit
Andreas Busche
s
Porträt: Maria Schrader
Süddeutsche Zeitung / Claudia Tieschky
s
Besprechung The Hollywood Reporter
BOYD VAN HOEIJ
s
Besprechung The Los Angeles Times
KENNETH TURAN
s
Besprechung Bande à Part
François-Xavier Taboni
s
hGesprochen
Lesung aus Stefan Zweigs "Die Welt von gestern" (Vorwort)
Mono Verlag / de / 9‘27‘‘
s
Wir verwenden Cookies. Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos in unserer Datenschutzerklärung.