Überspringen

Leviathan

Andrey Zvyagintsev, Russische Föderation, 2014o

s
vzurück

Ein Drama von biblischer Wucht aus dem Russland unserer Tage: Des Garagist Kolya lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in einem leicht verlotterten Haus an idyllischer Küstenlage im Nordosten des Landes. Der Bürgermeister hat es auf sein Grundstück abgesehen, weil die gute Lage auch einem Repräsentationsbau gut anstehen würde. Mithilfe eines befreundeten Moskauer Anwalts versucht Kolya, die Machenschaften des kriminellen Politikers öffentlich zu machen. Der aber weiss sich zu helfen – und sich helfen zu lassen vom zweiten Machtapparat Russlands, der Kirche.

Ganz gleich, wie düster die Verhältnisse vor der Kamera sind, egal wie finster ein Regisseur die Spezies Mensch zeichnet: Grosse Filme leuchten, ihre gestalterische Schönheit wirkt wie ein Gegengift zur Hässlichkeit des Geschilderten. Leviathan ist ein Paradebeispiel für dieses paradoxe Erlebnis. Da wird ein Garagist und moderner Hiob in einer Provinzstadt vom korrupten Bürgermeister und seinen Spiessgesellen mit Knarren und Priesterkutten nach und nach um alles gebracht, das ihm teuer ist. Doch Andrej Zvyagintsev erzählt dieses Drama bei aller Breite so konzentriert und überraschungsreich, dass einen seine Klage über das biblische Seeungeheuer Leviathan, das im modernen Russland den Kopf eines Politikers und den Schwanz eines Klerikers hat, mühelose 140 Minuten fesselt.

Andreas Furler

Die Regeln sind hart im Nordosten Russlands, an der Barentssee. Hier herrscht Überlebenskampf – auch in der Gesellschaft. Wenn du ein Wal bist, bleib weg von der Küste, und wenn du ein Mensch bist, bleib weg von der Macht. Sonst wirst du stranden wie Nikolai, der Automechaniker, der dem Bürgermeister in die Quere kam. Eine düstere Parabel vom allmächtig-korrupten russischen Staat mit biblischen Hiob-Bezügen, aber nicht nur – Andrej Swjaginzew fängt auch die Vitalität der Menschen überzeugend ein.

Tobias Kniebe

Film noir aussi ténébreux et aride qu’était poétique et lumineux Elena, Leviathan est une œuvre pétrifiante tant elle est cruelle.

Alexandre Jourdain

Avec un casting plein de caractère, des images et des musiques de très haut vol, il aboutit une mise en scène épique palpitante, pleine d'éclat et même, par moments, carrément cocasse.

Alexis Campion

Galerieo

14.03.2015
© Alle Rechte vorbehalten Frankfurter Allgemeine Zeitung. Zur Verfügung gestellt von Frankfurter Allgemeine Zeitung Archiv
10.03.2015
© Alle Rechte vorbehalten Filmbulletin. Zur Verfügung gestellt von Filmbulletin Archiv
rogerebert.com, 24.12.2014
© Alle Rechte vorbehalten rogerebert.com. Zur Verfügung gestellt von rogerebert.com Archiv
The New Yorker, 26.01.2015
© Alle Rechte vorbehalten The New Yorker. Zur Verfügung gestellt von The New Yorker Archiv
culturebox, 21.09.2014
© Alle Rechte vorbehalten culturebox. Zur Verfügung gestellt von culturebox Archiv
Korruption in Putins Russland
Udo Lielischkies / ORF
de / 10.05.2017 / 44‘34‘‘

Is the Russian Orthodox Church serving God or Putin?
Tim Sebastian / Deutsche Welle
en / 25.04.2017 / 26‘04‘‘

Interview and audience discussion with Andrey Zvyagintsev
/ ICA
en / 03.11.2015 / 55‘03‘‘

Interview with Andrey Zvyagintsev
/ Cygnnet
en / 31.10.2014 / 22‘39‘‘

Video Review
Mark Kermode / BBC
en / 06.11.2014 / 6‘17‘‘

Besprechung und politischer Hintergrund
Von Reto Baer / SRF
de / 2‘34‘‘

Filmdateno

Synchrontitel
Léviathan FR
Genre
Drama
Länge
140 Min.
Originalsprache
Russisch
Wichtige Auszeichnungen
Golden Globe 2015: Bester Fremdsprachiger Film; Cannes 2014: Bestes Drehbuch
Bewertungen
cccccccccc
ØIhre Bewertung7.6/10
IMDB-User:
7.6 (47808)
Cinefile-User:
< 10 Stimmen
KritikerInnen:
< 3 Stimmen q

Cast & Crewo

Vladimir VdovichenkovDmitriy Seleznyov
Elena LyadovaLilya
Aleksey SerebryakovNikolay
MEHR>

Bonuso

iGefilmt
Korruption in Putins Russland
ORF, de , 44‘34‘‘
s
Is the Russian Orthodox Church serving God or Putin?
Deutsche Welle, en , 26‘04‘‘
s
Interview and audience discussion with Andrey Zvyagintsev
ICA, en , 55‘03‘‘
s
Interview with Andrey Zvyagintsev
Cygnnet, en , 22‘39‘‘
s
Video Review
BBC, en , 6‘17‘‘
s
gGeschrieben
Besprechung Frankfurter Allgemeine Zeitung
Andreas Kilb
s
Besprechung Filmbulletin
Christoph Egger
s
Besprechung rogerebert.com
Godfrey Cheshire
s
The Campaign Against “Leviathan” In Russia
The New Yorker / Masha Lipman
s
Besprechung culturebox
Jacky Bornet
s
hGesprochen
Besprechung und politischer Hintergrund
SRF / de / 2‘34‘‘
s
Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen individuell angepassten Service zu bieten (Detailangaben hierzu in unserer Datenschutzerklärung.) Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu.