Die schwarzen Brüder

Xavier Koller, Schweiz, Deutschland, 2014o

s
vzurück

Nach dem Kinderbuch-Klassiker von Lisa Tetzner und Kurt Held: Bis Mitte des 19. Jahrhunderts verkauften arme Tessiner Bergbauern ihre Kinder als Kaminfeger nach Mailand. So geht es auch dem kleinen Giorgio. Er muss durch finstere Kamine klettern und mit den nackten Händen Russ abkratzen. Aber er gibt nicht auf: Mit seinen Leidensgenossen gründet er den Bund der „Schwarzen Brüder“. Sie halten zusammen, wehren sich gegen ihr Elend und verstrickten sich in Kämpfe mit den Mailänder Strassenjungen.

Basierend auf dem gleichnamigen Jugendroman von Lisa Tetzner und Kurt Held: Die Bauernsöhne Alfredo und Giorgio werden aus Not leidenden Tessiner Tälern als Kaminfeger nach Mailand "verkauft". Von ihren Meistern gepeinigt, müssen sie in die engen Schornsteine steigen, statt der gesunden Bergluft füllt Russ ihre Lungen und Heimweh ihre Herzen. Doch dann schliessen sie sich als Schwarze Brüder zusammen, eine Organisation, die ein bisschen Freundes- und Leidensgruppe, ein bisschen Lausbubenbande und ein bisschen Gewerkschaft ist. Das traurige (und auf wahren Begebenheiten beruhende!) Schicksal wird in der Verfilmung der 1940 erschienen Vorlage durch den Schweizer Oscarpreisträger Xavier Koller (Reise der Hoffnung) ernst genommen, ist aber kindergerecht aufbereitet, mit vielen abenteuerlichen und komödiantischen und sogar einigen romantischen Einlagen. Und: Wie es sich gehört, geht es den Erwachsenen schliesslich an den Kragen.

Till Brockmann

Galerieo

Neue Zürcher Zeitung, 18.12.2013
© Alle Rechte vorbehalten Neue Zürcher Zeitung. Zur Verfügung gestellt von Neue Zürcher Zeitung Archiv
Beitrag zum historischen Hintergrund
Von SRF / SRF
de / 28‘56‘‘

Filmdateno

Synchrontitel
Les Frères noirs FR
Black Brothers EN
Genre
Kinder/Familie, Drama
Länge
100 Min.
Originalsprache
Deutsch
Bewertungen
cccccccccc
ØIhre Bewertung6.1/10
IMDB-User:
6.1 (480)
Cinefile-User:
< 10 Stimmen
KritikerInnen:
< 3 Stimmen

Cast & Crewo

Moritz BleibtreuAntonio Luini
Waldemar KobusBattista Rossi
Richy MüllerPater Roberto
MEHR>

Bonuso

gGeschrieben
Besprechung Neue Zürcher Zeitung
Bettina Spoerri
s
hGesprochen
Beitrag zum historischen Hintergrund
SRF / de / 28‘56‘‘
s
Wir verwenden Cookies. Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos in unserer Datenschutzerklärung.