La passagère

Héloïse Pelloquet, Frankreich, 2022o

s
vzurück

Chiara lebt auf einer Insel an der Atlantikküste, wo ihr Mann Antoine aufgewachsen ist. Sie sind ein glückliches Paar. Chiara hat Antoines Beruf, das Fischen, erlernt und arbeitet seit 20 Jahren an seiner Seite. Die Ankunft von Maxence, einem neuen Lehrling mit grossbürgerlicher Herkunft und selbstsicherem Charme, bringt ihr Gleichgewicht und ihre Gewissheiten ins Wanken.

La passagère gehört zu jenen Filmen, die ganz und gar auf ihren Star zugeschnitten sind. In diesem Fall brilliert Cécile De France in der Rolle einer Fischerin, deren Liebschaften erzählt werden. Zunächst jene mit ihrem Mann (das ist der Anfang des Films: ein Paar, das zusammen arbeitet und sich liebt, tagsüber auf See, abends an Land), sodann die Affäre mit einem jungen Praktikanten, der bald in die Geschichte hineinplatzt. Am Ende des Tages bzw. des Films zeigt sich, dass Leidenschaften vergänglich sind, ebenso Freundschaften, während die Zärtlichkeit bleibt. Falls Ihnen diese Botschaft zusagt, geben Sie sie weiter, andernfalls: Vergessen Sie sie und behalten Sie nur im Gedächtnis, wofür sich dieser Film lohnt: Cécile De France. Die belgische Schauspielerin berührt und besticht in ihrer Rolle als verheiratete Frau, die sich dem Verlangen hingibt, das der charmante und freche bürgerliche Bengel bei ihr auslöst. Die schönsten Szenen des Films sind denn auch jene der körperlichen Liebe zwischen dem ungleichen Paar. Warum? Weil sie authentisch wirken und ohne die soziologische Schminke auskommen, die der Film sonst etwas dick aufgeträgt.

Émilien Gür

Galerieo

cineuropa, 07.12.2022
© Alle Rechte vorbehalten cineuropa. Zur Verfügung gestellt von cineuropa Archiv
Libération, 27.12.2022
© Alle Rechte vorbehalten Libération. Zur Verfügung gestellt von Libération Archiv
Culturebox - France Télévisions, 30.12.2022
© Alle Rechte vorbehalten Culturebox - France Télévisions. Zur Verfügung gestellt von Culturebox - France Télévisions Archiv
abusdecine.com, 23.04.2023
© Alle Rechte vorbehalten abusdecine.com. Zur Verfügung gestellt von abusdecine.com Archiv
Conversation avec l'équipe de "La passagère"
/ Festival International du Film d'Amiens
fr / 20.11.2022 / 20‘59‘‘

Cécile de France revient sur sa carrière
/ Vanity Fair
fr / 27.12.2022 / 10‘55‘‘

Interview Héloïse Pelloquet, Cécile de France, Félix Lefebvre & Grégoire Monsaingeon
/ Cin'Ecrans
fr / 18.12.2022 / 26‘15‘‘

Filmdateno

Synchrontitel
Wild Seas EN
Genre
Drama, Liebesfilm
Länge
94 Min.
Originalsprache
Französisch
Bewertungen
cccccccccc
ØIhre Bewertung5.6/10
IMDB-User:
5.6 (260)
Cinefile-User:
< 10 Stimmen
KritikerInnen:
< 3 Stimmen

Cast & Crewo

Cécile de FranceChiara
Félix LefebvreMaxence
Grégoire MonsaingeonAntoine
MEHR>

Bonuso

iGefilmt
Conversation avec l'équipe de "La passagère"
Festival International du Film d'Amiens, fr , 20‘59‘‘
s
Cécile de France revient sur sa carrière
Vanity Fair, fr , 10‘55‘‘
s
Interview Héloïse Pelloquet, Cécile de France, Félix Lefebvre & Grégoire Monsaingeon
Cin'Ecrans, fr , 26‘15‘‘
s
gGeschrieben
Besprechung cineuropa
Fabien Lemercier
s
Besprechung Libération
Didier Péron
s
Besprechung Culturebox - France Télévisions
Camille Belsoeur
s
Besprechung abusdecine.com
Olivier Bachelard
s
Wir verwenden Cookies. Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos in unserer Datenschutzerklärung.