La Montagne

Thomas Salvador, Frankreich, 2023o

s
vzurück

Der Pariser Ingenieur Pierre fährt für seine Arbeit nach Chamonix. Unwiderstehlich angezogen von den mächtigen Begen, die ihn dort umgeben, lässt er seinen Alltag spontan hinter sich und schlägt ein hochalpines Biwak auf. Dabei lernt er die Köchin eines Bergrestaurants kennen und entdeckt ein geheimnisvolles Glühen, das aus den Tiefen der Berge zu kommen scheint.

"Wenn Sie das Meer nicht mögen, wenn Sie die Berge nicht mögen, wenn Sie die Stadt nicht mögen: dann können Sie mich mal...", sagt Jean-Paul Belmondo in Jean-Luc Godards À bout de souffle schelmisch in die Kamera. Der Regisseur und Schauspieler Thomas Salvador verabscheut Städte und belächelt das Meer, aber er verehrt die Berge. Das trifft zumindest auf die Hauptfigur zu, die er in seinem neuesten Spielfilm mit dem passenden Titel La montagne selber spielt. Es geht um einen Unternehmer, der aus einer Laune heraus beschliesst, alles hinter sich zu lassen, um sich ganz und gar den mächtigen Alpengipfeln hinzugeben. Ihre Anziehungskraft entdeckt er bei einem geschäftlichen Aufenthalt in Chamonix, schliesslich wird er buchstäblich mit den Bergen eins – so suggeriert es zumindest eine atemberaubend schöne Sequenz, die das fantastische Kino fast neu zu erfinden scheint. Und das ist nur eine der Leistungen dieses scheinbar bescheidenen und furios romantischen Films.

Emilien Gür

Après Vincent n’a pas d’écailles, comédie aquatico-burlesque, Thomas Salvador signe avec La Montagne une fable écologiste doublée d’une histoire d’amour. Une expérience organique et sensuelle à vivre en salle absolument.

Anne-Claire Cieutat

Cette façon qu’a le film de s’écrire sur une grande étendue blanche et d’avancer selon d’enfantins principes de lubie et d’obsession, ce minimalisme tout en lignes épurées et trajectoires nettes tracées à même le cristal et la glace pourraient virer au simplisme ou à une vague poésie d’illuminé (...) si Salvador n’en revenait constamment à cette obscure mathématique de la matière et à cette pure métaphysique des corps et des éléments qui travaillent sa mise en scène.

Vincent Malausa

Voilà bien longtemps qu’une telle incandescente magie ne nous avait autant émerveillée au cinéma.

Elisabeth Franck-Dumas

Le cinéaste Thomas Salvador signe un film qui ne ressemble à aucun autre, transfigurant un voyage initiatique alpin en conte fantastique. Il nous offre une puissante allégorie de l’effondrement et du retour à la vie, un sommet d’audace et de sensibilité.

Thomas Bravo-Maza

Avec son second film, Thomas Salvador nous offre une œuvre magnifique.

Roland Hélié

Galerieo

SRF, 15.06.2023
© Alle Rechte vorbehalten SRF. Zur Verfügung gestellt von SRF Archiv
cineuropa, 24.05.2022
© Alle Rechte vorbehalten cineuropa. Zur Verfügung gestellt von cineuropa Archiv
Screen Daily, 24.05.2022
© Alle Rechte vorbehalten Screen Daily. Zur Verfügung gestellt von Screen Daily Archiv
abusdecine.com, 27.08.2023
© Alle Rechte vorbehalten abusdecine.com. Zur Verfügung gestellt von abusdecine.com Archiv
CinéSéries, 29.01.2023
© Alle Rechte vorbehalten CinéSéries. Zur Verfügung gestellt von CinéSéries Archiv
Rencontre avec le réalisateur Thomas Salvator et l’actrice Louise Bourgoin
/ Arras Film Festival
fr / 09.11.2022 / 03‘37‘‘

Interview avec Thomas Salvador
/ Cin'Ecrans
fr / 31.01.2023 / 14‘24‘‘

L'invité: Thomas Salvador
Von / RTS
fr / 20‘29‘‘

Filmbesprechung
Von / SRF
de / 04‘15‘‘

Filmdateno

Synchrontitel
The Mountain EN
Genre
Drama, Fantasy
Länge
115 Min.
Originalsprache
Französisch
Bewertungen
cccccccccc
ØIhre Bewertung6.1/10
IMDB-User:
6.1 (508)
Cinefile-User:
< 10 Stimmen
KritikerInnen:
< 3 Stimmen

Cast & Crewo

Thomas SalvadorPierre
Louise BourgoinLéa
Martine ChevallierMère de Pierre
MEHR>

Bonuso

iGefilmt
Rencontre avec le réalisateur Thomas Salvator et l’actrice Louise Bourgoin
Arras Film Festival, fr , 03‘37‘‘
s
Interview avec Thomas Salvador
Cin'Ecrans, fr , 14‘24‘‘
s
gGeschrieben
Besprechung SRF
Selim Petersen
s
Besprechung cineuropa
Fabien Lemercier
s
Besprechung Screen Daily
LEE MARSHALL
s
Besprechung abusdecine.com
Christophe Brangé
s
Besprechung CinéSéries
Pierre Siclier
s
hGesprochen
L'invité: Thomas Salvador
RTS / fr / 20‘29‘‘
s
Filmbesprechung
SRF / de / 04‘15‘‘
s
Wir verwenden Cookies. Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos in unserer Datenschutzerklärung.