Close

Lukas Dhont, Belgien, Frankreich, Niederlande, 2022o

s
vzurück

Léo und Rémi sind unzertrennliche Freunde. Die beiden 13-Jährigen streifen durch die Natur, schaffen sich beim Spielen ihre Phantasiewelten, fahren gemeinsam zur Schule, übernachten beieinander und erzählen sich fast alles. Doch die neugierigen Fragen einiger Mitschülerinnen zu dieser engen Beziehung bringt alles ins Wanken. Davon verunsichert distanziert sich Léo von Rémi. Ein Entscheid, der für beide schwere Folgen hat.

Die dreizehnjährigen Leo und Remi sind beste Freunde und verbringen fast jede freie Stunde zusammen. Die emotionale und körperliche Innigkeit wird weder von den Protagonisten noch von der filmischen Erzählung näher definiert. Doch die Macht der Vorurteile nimmt ihren Lauf: In einer neuen Schulklasse werden die Jungen plötzlich der Homosexualität verdächtigt, daraufhin wendet sich Leo von Remi ab. Der Belgier Lukas Dhont, der 2018 schon die wundervolle Teenagerstudie Girl vorlegte, erzählt die Geschichte mit betörender Leichtigkeit und Natürlichkeit, auch dank seiner atemberaubenden Schauspielführung. Umso schmerzhafter zu sehen, wie die Unbekümmertheit der Jugend in die Katastrophe schlittert, für die nicht mal eindeutige Schuldige zu identifizieren sind.

Till Brockmann

Chronique adolescente virant au mélodrame, ce deuxième film bouleversant signé Lukas Dhont confirme son talent d’explorateur de l’intime.

Baptiste Thion

Beau par son sujet, sa mise en scène et ses interprètes - dont Léa Drucker et Emilie Dequenne, Close abonde en talent et émotion.

Jacky Bornet

Galerieo

sennhausersfilmblog.ch, 26.05.2022
© Alle Rechte vorbehalten sennhausersfilmblog.ch. Zur Verfügung gestellt von sennhausersfilmblog.ch Archiv
epd Film, 22.12.2022
© Alle Rechte vorbehalten epd Film. Zur Verfügung gestellt von epd Film Archiv
The Hollywood Reporter, 25.05.2022
© Alle Rechte vorbehalten The Hollywood Reporter. Zur Verfügung gestellt von The Hollywood Reporter Archiv
The Observer, 01.09.2023
© Alle Rechte vorbehalten The Observer. Zur Verfügung gestellt von The Observer Archiv
France Info Culture, 30.10.2022
© Alle Rechte vorbehalten France Info Culture. Zur Verfügung gestellt von France Info Culture Archiv
Bande à Part, 30.10.2022
© Alle Rechte vorbehalten Bande à Part. Zur Verfügung gestellt von Bande à Part Archiv
Q&A with Lukas Dhont
/ Film at Lincoln Center
en / 27.01.2023 / 29‘09‘‘

Hintergrundbeitrag zum Film
/ ttt - titel thesen temperamente
de / 22.01.2023 / 05‘37‘‘

Behind The Scenes Talk with Lukas Dhont
/ STREAM WARS
en / 26.01.2023 / 15‘36‘‘

Filmdateno

Genre
Drama
Länge
105 Min.
Originalsprachen
Niederländisch, Französisch
Wichtige Auszeichnungen
Cannes 2022 : Grosser Preis der Jury
Bewertungen
cccccccccc
ØIhre Bewertung7.9/10
IMDB-User:
7.8 (33666)
Cinefile-User:
8.1 (13)
KritikerInnen:
< 3 Stimmen q

Cast & Crewo

Eden DambrineLéo
Émilie DequenneSophie
Léa DruckerNathalie
MEHR>

Bonuso

iGefilmt
Q&A with Lukas Dhont
Film at Lincoln Center, en , 29‘09‘‘
s
Hintergrundbeitrag zum Film
ttt - titel thesen temperamente, de , 05‘37‘‘
s
Behind The Scenes Talk with Lukas Dhont
STREAM WARS, en , 15‘36‘‘
s
gGeschrieben
Besprechung sennhausersfilmblog.ch
MICHAEL SENNHAUSER
s
Besprechung epd Film
Thomas Abeltshauser
s
Besprechung The Hollywood Reporter
LESLIE FELPERIN
s
Besprechung The Observer
Rex Reed
s
Besprechung France Info Culture
Jacky Bornet
s
Besprechung Bande à Part
Olivier Bombarda
s
Wir verwenden Cookies. Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos in unserer Datenschutzerklärung.