Matter Out of Place

Nikolaus Geyrhalter, Österreich, 2022o

s
vzurück

Ein Film über unseren Müll, der in den entlegensten Gebieten zu finden ist, und über die Menschen, die versuchen, ihn zu entsorgen. Nicht nur im Meer und an den Küsten, auch in der Arktis, im Dschungel, hoch oben auf den Bergen und tief in der Wüste, Müll findet sich fast überall in verschiedenen Formen und Dimensionen, manchmal als ganze Autowracks, alte Fernsehgeräte oder einfach Bauschutt, meist aber in Form von zerfallenen Plastikteilchen von wenigen Millimetern Grösse.

Ein Bagger fährt auf einer grossen Wiese im Schweizer Mittelland direkt auf die Kamera zu und fängt an, zu graben. Zum Vorschein kommt ein schwarzes Gemenge aus Pneus, Metall, Ölkanistern, Baumaterialien, Glasflaschen und anderem Haushaltskehricht. In der Nachkriegszeit angelegt, schlummert hier mitten in der Landwirtschaftszone eine ehemalige Deponie, die noch bis in die 70er Jahre genutzt wurde. Der Film des berühmten österreichischen Dokumentaristen Nikolaus Geyrhalter (Unser täglich Brot, Abendland, Homo Sapiens) stellt sich Bergen von Müll und von Problemen, nicht nur in der Schweiz, sondern rund um den Globus, am und im Meer, in Wäldern, Bergen und Wüsten. Und wie es seine Handschrift will, ohne Kommentarstimme, ohne Interviews, nur mit grandioser Kameraarbeit und Sounddesign: So schmutzig und chaotisch der Gegenstand so puristisch und geordnet die filmische Herangehensweise. Der Schrecken stocknüchtern erzählt und dadurch umso erschreckender.

Till Brockmann

Galerieo

sennhausersfilmblog.ch, 09.08.2022
© Alle Rechte vorbehalten sennhausersfilmblog.ch. Zur Verfügung gestellt von sennhausersfilmblog.ch Archiv
outnow.ch, 10.08.2022
© Alle Rechte vorbehalten outnow.ch. Zur Verfügung gestellt von outnow.ch Archiv
Screen Daily, 09.08.2022
© Alle Rechte vorbehalten Screen Daily. Zur Verfügung gestellt von Screen Daily Archiv
Slant Magazine, 08.04.2023
© Alle Rechte vorbehalten Slant Magazine. Zur Verfügung gestellt von Slant Magazine Archiv
Ciné-Feuilles, 10.09.2023
© Alle Rechte vorbehalten Ciné-Feuilles. Zur Verfügung gestellt von Ciné-Feuilles Archiv
cineuropa, 14.08.2022
© Alle Rechte vorbehalten cineuropa. Zur Verfügung gestellt von cineuropa Archiv
Interview mit Nikolaus Geyrhalter über das Filmemachen
/ MovieCollege
de / 09.05.2023 / 05‘44‘‘

Nikolaus Geyrhalter on Documentary Filmmaking
/ Berlinale
en / 12.12.2019 / 89‘27‘‘

Interview mit Regisseur Nikolaus Geyrhalter
Von / SRF
de / 06‘58‘‘

Podcast zum Film
Von / SRF
de / 28‘20‘‘

Filmdateno

Genre
Dokumentarfilm
Länge
100 Min.
Originalsprachen
Deutsch, Englisch, Albanisch, Nepalesisch, Schweizerdeutsch
Bewertungen
cccccccccc
ØIhre Bewertung6.9/10
IMDB-User:
6.9 (141)
Cinefile-User:
< 10 Stimmen
KritikerInnen:
< 3 Stimmen q

Cast & Crewo

Nikolaus GeyrhalterRegie
Nikolaus GeyrhalterDrehbuch
Michael PalmSchnitt
MEHR>

Bonuso

iGefilmt
Interview mit Nikolaus Geyrhalter über das Filmemachen
MovieCollege, de , 05‘44‘‘
s
Nikolaus Geyrhalter on Documentary Filmmaking
Berlinale, en , 89‘27‘‘
s
gGeschrieben
Besprechung sennhausersfilmblog.ch
MICHAEL SENNHAUSER
s
Besprechung outnow.ch
Roland Meier
s
Besprechung Screen Daily
NEIL YOUNG
s
Besprechung Slant Magazine
William Repass
s
Besprechung Ciné-Feuilles
Antoine Rochat
s
Besprechung cineuropa
Giorgia Del Don
s
hGesprochen
Interview mit Regisseur Nikolaus Geyrhalter
SRF / de / 06‘58‘‘
s
Podcast zum Film
SRF / de / 28‘20‘‘
s
Wir verwenden Cookies. Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos in unserer Datenschutzerklärung.