Annie Colère

Blandine Lenoir, Frankreich, 2022o

s
vzurück

Das ländliche Frankreich im Frühjahr 1974: Die Fabrikarbeiterin Annie ist bereits Mutter zweier Kinder und wird ungewollt nochmals schwanger. Sie nimmt Kontakt mit dem MLAC auf, einer Vereinigung progressiver Frauen, die sich für das Recht auf Abtreibung einsetzt und auch illegale Abtreibungen vornimmt. Annie fühlt sich bei ihnen aufgehoben, wird selbstbewusser und schliesslich selber aktiv: Sie erforscht die Geschichten von Frauen, die sich für weibliche Anliegen einsetzen.

In Frankreich fordern mehrere Gruppierungen, das Recht auf Abtreibung in der Verfassung zu verankern. Das Thema ist mindestens seit 1973 im französischen Kino präsent, als sich Histoire d'A für die Liberalisierung der Abtreibung stark machte. Als jüngster Markstein dieses Kampfes mit filmischen Mitteln erzählt Annie Colère von Blandine Lenoir von der Abtreibung im Frankreich der 1970er Jahre, und dies mit einer Hauptdarstellerin, Laure Calamy, auf dem Gipfel ihres Könnens. Wer sonst hätte die diese Arbeiterin, Mutter von zwei Kindern und Akteurin im Kampf für die Legalisierung der Abtreibung besser verkörpern können als sie, nachdem sie selbst Erfahrungen damit gemacht hatte und mit dem französischen MLAC (Mouvement pour la liberté de l'avortement et de la contraception) in Kontakt gekommen war? Von der Art, wie sie einige Sekunden mit der Antwort zögert, wenn ihr eine Frage gestellt wird, bis hin zu ihrem entschlossenen Einsatz im Kampf erzählt ihr Körper, wie man zum politischen Subjekt wird.

Émilien Gür

Galerieo

Variety, 11.08.2022
© Alle Rechte vorbehalten Variety. Zur Verfügung gestellt von Variety Archiv
cineuropa, 16.08.2022
© Alle Rechte vorbehalten cineuropa. Zur Verfügung gestellt von cineuropa Archiv
Les Echos, 28.11.2022
© Alle Rechte vorbehalten Les Echos. Zur Verfügung gestellt von Les Echos Archiv
àVoir-àLire, 28.11.2022
© Alle Rechte vorbehalten àVoir-àLire. Zur Verfügung gestellt von àVoir-àLire Archiv
RTS, 11.12.2022
© Alle Rechte vorbehalten RTS. Zur Verfügung gestellt von RTS Archiv
RTS, 29.06.2022
© Alle Rechte vorbehalten RTS. Zur Verfügung gestellt von RTS Archiv
Blandine Lenoir présente son film
/ TV5 Monde
fr / 26.11.2022 / 06‘37‘‘

Locarno Press Conference
/ Locarno Film Festival
fr / 10.08.2022 / 24‘13‘‘

Interview avec Blandine Lenoir and Laure Calamy
/ Locarno Film Festival
fr / 10.08.2022 / 03‘49‘‘

L'interview minutée de Blandine Lenoir
Von / Bande à Part
fr / 18‘53‘‘

Filmdateno

Synchrontitel
Angry Annie EN
Genre
Komödie, Drama
Länge
119 Min.
Originalsprache
Französisch
Bewertungen
cccccccccc
ØIhre Bewertung6.8/10
IMDB-User:
6.8 (694)
Cinefile-User:
< 10 Stimmen
KritikerInnen:
< 3 Stimmen q

Cast & Crewo

Laure CalamyAnnie
Marie CornillonMilitante
Sara VerhagenFrançoise
MEHR>

Bonuso

iGefilmt
Blandine Lenoir présente son film
TV5 Monde, fr , 06‘37‘‘
s
Locarno Press Conference
Locarno Film Festival, fr , 24‘13‘‘
s
Interview avec Blandine Lenoir and Laure Calamy
Locarno Film Festival, fr , 03‘49‘‘
s
gGeschrieben
Besprechung Variety
Guy Lodge
s
Besprechung cineuropa
Mariana Hristova
s
Besprechung Les Echos
Olivier De Bruyn
s
Besprechung àVoir-àLire
Claudine Levanneur
s
Besprechung RTS
ats/ld/pr
s
L'avortement, un droit fragile en Suisse également
RTS / Isabel Ares
s
hGesprochen
L'interview minutée de Blandine Lenoir
Bande à Part / fr / 18‘53‘‘
s
Wir verwenden Cookies. Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos in unserer Datenschutzerklärung.