Ostrov - Lost Island

Svetlana Rodina, Laurent Stoop, Schweiz, 2021o

s
vzurück

Weshalb steht eine offenbar grosse Mehrheit in Russland hinter Wladimir Putin? Als ein aktuelles Zeugnis aus dem Herzen Russlands beleuchtet dieser Dokumentarfilm den Einfluss der aggressiven Propaganda in Russland auf die Bevölkerung. Er spielt auf einer verlorenen Insel im Kaspischen Meer, wo die Menschen seit dem Zerfall der Sowjetunion sich selbst überlassen sind. Nach der Auflösung der UdSSR wurde die ehemals gut funktionierende kollektive Fischerei verboten. Auf der Insel gibt es seitdem weder Gas noch Strom, weder legale Arbeitsplätze noch Ärzte. Für Iwan, Fischer in dritter Generation, gibt es nur eine Art, für seine Familie aufzukommen: den illegalen Fischfang. Berieselt von der Staatspropaganda im Fernsehen, glaubt Iwan dennoch an Putin, der alles für ihn und seine Familie richten wird. – Prämiert mit dem Schweizer Filmpreis 2022 als bester Dokumentarfilm.

Dies ist, gerade jetzt, da Putin und seine Kolonnen diesen unbegreiflichen Krieg angezettelt haben, ein ungemein vielsagender Blick in die russische Volksseele. Die verlorene Insel Ostrov und ihre BewohnerInnen werden zum Sinnbild für das kärglicher Dasein und den täglichen Existenzkampf, den einfache Leute im russischen Riesenreich führen. Vom Staat werden sie nur schikaniert, gleichzeitig glauben sie, dauerberieselt von der Staatspropaganda im Fernsehen, dass Russland das Grösste sei und Übervater Putin alles richten werde, auch für sie ganz persönlich. Man fühlt mit diesen Leuten und bleibt doch befremdet.

Andreas Furler

Ostrov ist ein ungewöhnlicher Ort – selbst für Russland. Der aufrichtig offene Blick der Filmemacher erlaubt eine Vorstellung dessen, was man wohl den Gemütszustand der russischen Gesellschaft abseits der Grossstädte nennen könnte

Silvia Posavec

Der stimmige Dokumentarfilm des schweizerisch-russischen Regieduos Svetlana Rodina und Laurent Stoop verdeutlicht, wie Ideologie gerade auch dort funktioniert, wo Menschen nichts mehr zu hoffen haben. Die Realität hat den Film bereits überholt: Die Bewohner erhalten endlich eine Fischereilizenz, so steht es im Einblender am Ende. Mittlerweile aber gibt es Gerüchte, dass auf der Insel eine Militärbasis entstehen soll.

Pascal Blum

Galerieo

SRF, 15.12.2021
© Alle Rechte vorbehalten SRF. Zur Verfügung gestellt von SRF Archiv
watson.ch, 24.03.2022
© Alle Rechte vorbehalten watson.ch. Zur Verfügung gestellt von watson.ch Archiv
Women and Hollywood, 05.05.2021
© Alle Rechte vorbehalten Women and Hollywood. Zur Verfügung gestellt von Women and Hollywood Archiv
Variety, 22.04.2021
© Alle Rechte vorbehalten Variety. Zur Verfügung gestellt von Variety Archiv
Armut in Russland
Von / SRF
de / 08‘36‘‘

Filmbesprechung
Von / SRF
de / 03‘28‘‘

Filmdateno

Synchrontitel
Ostrov - Die verlorene Insel DE
Ostrov - L'île perdue FR
Genre
Dokumentarfilm
Länge
92 Min.
Originalsprache
Russisch
Bewertungen
cccccccccc
ØIhre Bewertung7.4/10
IMDB-User:
7.4 (46)
Cinefile-User:
< 10 Stimmen
KritikerInnen:
< 3 Stimmen

Cast & Crewo

Svetlana RodinaRegie
Laurent StoopRegie
Svetlana RodinaDrehbuch
MEHR>

Bonuso

gGeschrieben
Besprechung SRF
nn
s
"Ostrov" gewinnt den Schweizer Filmpreis 2022
watson.ch / sda
s
Interview with Svetlana Rodina
Women and Hollywood / Vicki A. Lee
s
Interview with directors Svetlana Rodina and Laurent Stoop
Variety / JD Linville
s
hGesprochen
Armut in Russland
SRF / de / 08‘36‘‘
s
Filmbesprechung
SRF / de / 03‘28‘‘
s
Wir verwenden Cookies. Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos in unserer Datenschutzerklärung.