Brokeback Mountain

Ang Lee, USA, Kanada, 2005o

s
vzurück

Im Jahr 1963 treffen sie sich zum ersten Mal: Die Cowboys Ennis und Jack hüten einen Sommer lang die Schafe eines Farmer im Midwest-Staat Wyoming. Bald bemerken sie, dass sie mehr als die Tiere verbindet, und ebenso schnell, dass ihre Liebe in ihrem Umfeld und ihrer Zeit nicht akzeptiert würde. Am Ende des Sommers trennen sich ihre Wege, beide heiraten. Doch ihre wahre Liebe können sie nicht vergessen.

18 Jahre sind seit der Premiere dieses Films vergangen, der damals als der erste queere Cowboy-Film gehandelt wurde, 15 Jahre seit dem Tod seines Co-Stars Heath Ledger, der wegen eines toxischen Cocktails von Medikamenten seinen dreissigsten Geburtstag und seinen Aufstieg zum Weltruhm als "Joker" nicht mehr erlebte. Bei der Wiederbegegnung fällt auf, dass Brokeback Mountain vor allem eines ist: ein weiterer Meisterstreich des sanftmütigen Menschenkenners Ang Lee. Kein Thema, keine Gesellschaft ist diesem Regisseur fremd. Die Cowboys im abgelegenen Midwest-Staat Wyoming von 1963 inszeniert der gebürtige Taiwanese und Wahl-New-Yorker, als sei er mit ihnen aufgewachsen. Die grosse Liebe seiner zwei Helden (Ledger und Jake Gyllenhal), die beide heterosexuell liiert sind und lebenslang ihr Coming-out nicht schaffen, ist für ihn so selbstverständlich, dass er gar kein Aufheben um ihre Homosexualität macht. Unmissverständlich kehrt Lee zugleich das Dilemma der beiden hervor, das mit den Zeitumständen zu tun hat. Ein offenes Bekenntnis zum andern wäre lebensgefährlich, auch das stillschweigende macht die Partnerinnen (Michelle Williams und Anne Hathaway) zu massiv Mitleidenden. Nach wie vor empfiehlt sich: Taschentuch griffbereit halten.

Andreas Furler

Galerieo

07.03.2006
© Alle Rechte vorbehalten Frankfurter Allgemeine Zeitung. Zur Verfügung gestellt von Frankfurter Allgemeine Zeitung Archiv
16.05.2010
© Alle Rechte vorbehalten Süddeutsche Zeitung. Zur Verfügung gestellt von Süddeutsche Zeitung Archiv
rogerebert.com, 14.12.2005
© Alle Rechte vorbehalten rogerebert.com. Zur Verfügung gestellt von rogerebert.com Archiv
The Guardian, 05.01.2006
© Alle Rechte vorbehalten The Guardian. Zur Verfügung gestellt von The Guardian Archiv
Le Monde, 16.01.2006
© Alle Rechte vorbehalten Le Monde. Zur Verfügung gestellt von Le Monde Archiv
àVoir-àLire, 04.02.2021
© Alle Rechte vorbehalten àVoir-àLire. Zur Verfügung gestellt von àVoir-àLire Archiv
Why Jake Gyllenhaal Took the "Brokeback Mountain" Role
/ The Howard Stern Show
en / 22.07.2015 / 01‘40‘‘

Heath Ledger talks about his character in Brokeback Mountain
/ watchginotv
en / 11.05.2019 / 03‘08‘‘

Jake Gyllenhaal Breaks Down His Career
/ Vanity Fair
en / 07.04.2022 / 22‘32‘‘

Filmdateno

Synchrontitel
Le Secret de Brokeback Mountain FR
Genre
Drama, Liebesfilm, LGBTQIA+
Länge
129 Min.
Originalsprache
Englisch
Bewertungen
cccccccccc
ØIhre Bewertung7.7/10
IMDB-User:
7.7 (372876)
Cinefile-User:
< 10 Stimmen
KritikerInnen:
< 3 Stimmen q

Cast & Crewo

Heath LedgerEnnis Del Mar
Jake GyllenhaalJack Twist
Michelle WilliamsAlma Beers del Mar
MEHR>

Bonuso

iGefilmt
Why Jake Gyllenhaal Took the "Brokeback Mountain" Role
The Howard Stern Show, en , 01‘40‘‘
s
Heath Ledger talks about his character in Brokeback Mountain
watchginotv, en , 03‘08‘‘
s
Jake Gyllenhaal Breaks Down His Career
Vanity Fair, en , 22‘32‘‘
s
gGeschrieben
Besprechung Frankfurter Allgemeine Zeitung
VERENA LUEKEN
s
Besprechung Süddeutsche Zeitung
Silke Lode
s
Besprechung rogerebert.com
Roger Ebert
s
Besprechung The Guardian
Peter Bradshaw
s
Besprechung Le Monde
nn
s
Besprechung àVoir-àLire
Edgar Hourrière
s
Wir verwenden Cookies. Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos in unserer Datenschutzerklärung.