Überspringen

Baghdad in My Shadow

Samir, Schweiz, Deutschland, GB, Irak, 2019o

s
vzurück

Das Londoner Café eines kurdischen Aktivisten ist der Treffpunkt einer zusammengewürfelten kleinen Schar von Exil-Irakern, unter ihnen ein gescheiterter Schriftsteller, eine von ihrem Ex-Mann geflohene Architektin und ein heimlich schwuler IT-Spezialist. Die Gemeinschaft dieser "verwestlichten" Liberalen, die mit ihrer alten Heimat auf unterschiedliche Weise weiter verbunden sind, gerät in Gefahr, als der Neffe des Dichters in den Sog eines radikal islamistischen Predigers gerät und sich zum Kampf gegen die "Gottlosen" aufwiegeln lässt.

Man spürt die Absicht hinter diesem Thrillerdrama über den langen Schatten des islamischen Fundamentalismus und die zukunftsweisenden Gegenkräfte des Liberalismus und ist trotzden alles andere als verstimmt. Nie hat der gebürtige Iraker Samir raffinierter erzählt, und dank einem starken Ensemble, glänzender Kameraarbeit und einer umsichtigen Montage ist die Umsetzung bis auf die etwas papieren anmutenden Islamisten auf der Höhe der Ambition. Vielleicht Samirs stärkster Spielfilm überhaupt, verdient prämiert mit dem Schweizer Filmpreis 2020 für den besten Schnitt.

Andreas Furler

Fraglos ist von all den filmischen Liebeserklärungen, die Samir seiner alten Heimat schon gemacht hat, dies die schönste geworden.

Christoph Egger

Exilerfahrung durchzieht das Werk des Schweizers Samir, von Babylon 2 (1993) bis Iraqi Odyssey (2014). Jetzt hat er darüber einen Ensemblefilm gedreht, in dem allerlei Konflikte exemplarisch verhandelt werden. Da sind keine Figuren, das sind Themen. Hübsch sind die inszenatorischen Details und der Glaube an eine liberale Herzlichkeit, die für alle gilt, egal, woher sie kommen.

Pascal Blum

Samir pose le regard lucide et très nuancé qui le caractéristique sur le thème complexe et délicat de l'exil

Giorgia Del Don

Galerieo

Neue Zürcher Zeitung, 30.03.2020
© Alle Rechte vorbehalten Neue Zürcher Zeitung. Zur Verfügung gestellt von Neue Zürcher Zeitung Archiv
21.11.2019
© Alle Rechte vorbehalten Filmbulletin. Zur Verfügung gestellt von Filmbulletin Archiv
Geschichte der Gegenwart, 19.11.2019
© Alle Rechte vorbehalten Geschichte der Gegenwart. Zur Verfügung gestellt von Geschichte der Gegenwart Archiv
bluewin.ch, 11.08.2019
© Alle Rechte vorbehalten bluewin.ch. Zur Verfügung gestellt von bluewin.ch Archiv
cineuropa, 12.08.2019
© Alle Rechte vorbehalten cineuropa. Zur Verfügung gestellt von cineuropa Archiv
Variety, 11.08.2019
© Alle Rechte vorbehalten Variety. Zur Verfügung gestellt von Variety Archiv
The Guardian, 24.10.2017
© Alle Rechte vorbehalten The Guardian. Zur Verfügung gestellt von The Guardian Archiv
Kurzvorstellung der Themen des Films
/ 3sat
de / 21.11.2019 / 3‘20‘‘

"10 vor 10" über die Filmpremiere in Locarno
/ SRF
de / 21.11.2019 / 4‘22‘‘

Interview mit Regisseur Samir
/ 3sat
de / 21.11.2019 / 6‘33‘‘

Filmdateno

Genre
Drama, Krimi/Thriller
Länge
105 Min.
Originalsprachen
Arabisch, Englisch
Bewertungen
cccccccccc
ØIhre Bewertung6.3/10
IMDB-User:
6.7 (100)
Cinefile-User:
< 10 Stimmen
KritikerInnen:
5.0 (3) q

Cast & Crewo

Haytham Abdalrazaq Taufiq
Zahraa GhandourAmal
Farid ElouardiYassin
MEHR>

Bonuso

iGefilmt
Kurzvorstellung der Themen des Films
3sat, de , 3‘20‘‘
s
"10 vor 10" über die Filmpremiere in Locarno
SRF, de , 4‘22‘‘
s
Interview mit Regisseur Samir
3sat, de , 6‘33‘‘
s
gGeschrieben
Besprechung Neue Zürcher Zeitung
Christoph Egger
s
Besprechung Filmbulletin
Till Brockmann
s
Über gespaltene Identitäten in "Baghdad in my Shadow"
Geschichte der Gegenwart / Rafaël Newman
s
Regisseur Samir über "Baghdad in my Shadow"
bluewin.ch / Vania Spescha und Carlotta Henggeler
s
Besprechung cineuropa
Giorgia Del Don
s
About Actress Zahraa Ghandour's Upcoming Film
Variety / Ed Meza
s
About Life in Britain as an Iraqi Refugee
The Guardian / Reem Salih
s
Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen individuell angepassten Service zu bieten (Detailangaben hierzu in unserer Datenschutzerklärung.) Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu.