Full Metal Jacket

Stanley Kubrick, GB, USA, 1987o

s
vzurück

South Carolina 1967. Im Camp von Parrish Island werden Joker und seine Kameraden auf traditionell brutale Art zu Marines gedrillt. Der Ausbilder bezahlt seine Profiarbeit mit dem Leben: Leonard, sein Lieblingsopfer, erschiesst den Schinder, bevor er sich selbst tötet. - An der Dschungelfront in Vietnam, nach der Tet-Offensive, geraten Joker - der inzwischen als Journalist Heldenberichte für die Soldatenzeitung "Stars & Stripes" schreibt - und seine Kameraden in den Hinterhalt eines Heckenschützen. Die scheinbar einfache Wiedereroberung Hues gerät zum verlustreichen Desaster. Der Scharfschütze, ein Vietcong-Mädchen, wird von den Soldaten getötet. Und der Wahnsinn geht weiter...

Die Abrichtung des Menschen zur Kampfmaschine und was im Krieg daraus wird: Kubricks zweiteiliger Film schildert zunächst minuziös den systematischen Kreislauf von Drill und Demütigungen, dem Rekruten in einem Ausbildungslager der US-Marines ausgesetzt werden, und setzt diesem dann die Wirklichkeit des Häuserkampfs in Vietnam entgegen, wo eine Patrouille während der Tet-Offensive von einem Heckenschützen dezimiert wird. Bei seiner Premiere in erster Linie als ein weiterer «Vietnamtraumafilm» aufgenommen, stellt Full Metal Jacket mit seiner schonungslosen Inszenierung eher grundsätzlich dar, welches «full metal jacket» einer über die Seele legen muss, bis er in Situationen ausharrt, in denen Flucht der einzige vernünftige Reflex wäre: Das Ausharren im Unerträglichen des zweiten Teils wird eingeübt im Ertragen der Schikanen des ersten Teils. Abstumpfung als Quintessenz des Soldatischen: Gründlicher lässt sich kriegerische Heroik kaum demontieren.

Andreas Furler

La première partie nous fait assister à la transformation de jeunes garçons en machines à tuer, avec une précision clinique proprement terrifiante. Le décor renvoie aux structures d’enfermement de 2001 et Shining, propices aux dysfonctionnements destructeurs et pathologiques. La seconde propose une reconstitution très stylisée d’un épisode du conflit vietnamien, qui débouche sur une vision cauchemardesque de la mécanique guerrière

Olivier Père

Galerieo

Filmdateno

Genre
Drama, Kriegsfilm
Länge
116 Min.
Originalsprachen
Englisch, Vietnamesisch
Bewertungen
cccccccccc
ØIhre Bewertung8.3/10
IMDB-User:
8.3 (784452)
Cinefile-User:
< 10 Stimmen
KritikerInnen:
< 3 Stimmen

Cast & Crewo

Matthew ModinePvt. Joker
Adam BaldwinAnimal Mother
Vincent D'OnofrioPvt. Pyle
MEHR>
Wir verwenden Cookies. Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos in unserer Datenschutzerklärung.