Chicken Run

Peter Lord, Nick Park, GB, 2000o

s
vzurück

Auf Mr. und Mrs. Tweedys düsterer Geflügelfarm herrscht das hühnerverachtende Motto: Wer nichts zum Frühstück beiträgt, endet als Abendessen! Kein Wunder, dass die rebellische Jung-Henne Ginger dieser Hühnerhölle schnellstmöglich entkommen will. Sie gewinnt ihre Leidensgenossinnen, die Rekord-Eierlegerin Bunty und die etwas unterbelichtete Babs, für einen verwegenen Plan: Gemeinsam mit dem amerikanischen Zirkushahn Rocky wollen sie auf spektakuläre Art aus der Farm ausbrechen.

Der erste lange Film der Wallace & Gromit-Erfinder, besetzt mit perfekt animierten Knetfiguren, ist erzählerisch weniger stringent als seine Vorläufer und verlässt sich auf eine einzige hübsche Idee. Diese allerdings ist überzeugend, insbesondere im Gewand einer sensationellen Animationskunst. [Auszug]

Daniel Kothenschulte

Chicken Run is always engaging, full of bright humor, marvelous stop-motion work with Plasticine figures, dramatic conflict and wonderfully nuanced characterizations. Latter attribute is particularly notable; as in the Wallace and Gromit shorts, it’s amazing how expressive of human emotions the filmmakers can make faces composed of such lifeless material. [Excerpt]

Todd McCarthy

Des personnages caricaturalement modelés mais pétris d'humanité et de flegme so british tirent vers le rire intelligent une histoire largement référencée.

Christophe Narbonne

Nick Park, le créateur de Wallace et Gromit, et Peter Lord, son coproducteur-coscénariste, rivalisent d'inventions pour nous prouver qu'ils restent les meilleurs sur le terrain de la pâte à modeler animée.

Bernard Génin

Techniquement parfait, drôle, imaginatif, référencé, Chicken Run est un film animé pétri d'humanité.

Laurence Haloche

Galerieo

Der Spiegel, 06.08.2000
© Alle Rechte vorbehalten Der Spiegel. Zur Verfügung gestellt von Der Spiegel Archiv
The New York Times, 20.06.2000
© Alle Rechte vorbehalten The New York Times. Zur Verfügung gestellt von The New York Times Archiv
rogerebert.com, 22.06.2000
© Alle Rechte vorbehalten rogerebert.com. Zur Verfügung gestellt von rogerebert.com Archiv
"Creature Comforts" (Kurzfilm von Nick Park)
/ Nick Park
en / 30.06.1989 / 5‘04‘‘

Directors Nick Park and Peter Lord on "Chicken Run"
/ G.S. Productions
en / 12.08.2020 / 4‘32‘‘

Making "Chicken Run"
/ Nickelodeon
en / 30.03.2018 / 15‘02‘‘

Animating stop-motion characters at Aardman Animations
/ Adam Savage’s Tested
en / 05.02.2018 / 15‘07‘‘

Über die Kunst der Aardman Studios
/ rheinmaintv
de / 12.08.2020 / 2‘41‘‘

Nick Park in conversation about his life and work
Von / BBC
en / 33‘50‘‘

Filmdateno

Synchrontitel
Chicken Run - Hennen rennen DE
Genre
Animation, Komödie, Kinder/Familie
Länge
84 Min.
Originalsprache
Englisch
Bewertungen
cccccccccc
ØIhre Bewertung7.1/10
IMDB-User:
7.1 (190875)
Cinefile-User:
< 10 Stimmen
KritikerInnen:
< 3 Stimmen

Cast & Crewo

Mel GibsonRocky
Miranda RichardsonMrs. Tweedy
Timothy SpallNick
MEHR>

Bonuso

iGefilmt
"Creature Comforts" (Kurzfilm von Nick Park)
Nick Park, en , 5‘04‘‘
s
Directors Nick Park and Peter Lord on "Chicken Run"
G.S. Productions, en , 4‘32‘‘
s
Making "Chicken Run"
Nickelodeon, en , 15‘02‘‘
s
Animating stop-motion characters at Aardman Animations
Adam Savage’s Tested, en , 15‘07‘‘
s
Über die Kunst der Aardman Studios
rheinmaintv, de , 2‘41‘‘
s
gGeschrieben
Besprechung Der Spiegel
Christian Bartels
s
Besprechung The New York Times
ELVIS MITCHELL
s
Besprechung rogerebert.com
Roger Ebert
s
hGesprochen
Nick Park in conversation about his life and work
BBC / en / 33‘50‘‘
s
Wir verwenden Cookies. Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos in unserer Datenschutzerklärung.