Insyriated

Philippe Van Leeuw, Belgien, Frankreich, Libanon, 2017o

s
vzurück

Die resolute Oum Yazan bemüht sich nach Kräften, ihre verbarrikadierte Wohnung irgendwo im syrischen Kriegsgebiet zu einem sicheren Hafen für ihre Familie und ihre Nachbarn zu machen. Doch die Bombeneinschläge scheinen imme näher zu kommen, Scharfschützen verhindern jeden Gedanken an Flucht, und schliesslich verlangen zwei undurchsichtige Männer Einlass in die Wohnung. Jede Entscheidung wird zu einer auf Leben und Tod.

Philippe Van Leeuw versammelt in seinem klaustrophobischen Kammerspiel eine Gruppe von Menschen in einer verbarrikadierten Wohnung. Der Krieg ist draussen und doch immer da -- als Bombenkrachen, als Angst in den Gesichtern. Drinnen die Überreste eines bürgerlichen Lebens, um dessen alltäglichen Rhythmus sich eine grossartige Hiam Abbass als Mutter und Hausherrin zwar eisern bemüht, in dem sich die Grenzen zwischen Gut und Böse aber bald auflösen. Hier gibt es keine Politik, nur Menschen im Druckkessel ihres Eingeschlossenseins.

SZ

Dans son personnage fort et charismatique au cœur du récit, Hiam ­Abbass bouleverse, aux côtés des non moins émouvantes Juliette Navis et ­Diamand Bou Abboud. Ce film devrait aider à modifier le regard sur les réfugiés.

Corinne Renou-Nativel

Pour que cette violence s’incarne, il fallait de beaux personnages, déchirés entre la nécessité de fuir — tous ceux qui protestent contre l’afflux de réfugiés politiques en Europe devraient voir ce film — et le besoin de rester. De la mélancolie tendre et funèbre du grand-père, fantôme d’une autre époque, à l’énergie dure de sa belle-fille, tous sont inoubliables de présence et de vérité.

Cécile Mury

Philippe Van Leeuw conduit son récit avec beaucoup d’habileté. Il s’agit de ne pas ciller devant l’horreur des situations sans pour autant rendre le spectacle insupportable.

Thomas Sotinel

Galerieo

epd Film, 28.05.2017
© Alle Rechte vorbehalten epd Film. Zur Verfügung gestellt von epd Film Archiv
24.07.2017
© Alle Rechte vorbehalten Filmbulletin. Zur Verfügung gestellt von Filmbulletin Archiv
The Guardian, 06.09.2017
© Alle Rechte vorbehalten The Guardian. Zur Verfügung gestellt von The Guardian Archiv
Sight & Sound, 06.09.2017
© Alle Rechte vorbehalten Sight & Sound. Zur Verfügung gestellt von Sight & Sound Archiv
cineuropa.org, 12.02.2017
© Alle Rechte vorbehalten cineuropa.org. Zur Verfügung gestellt von cineuropa.org Archiv
aVoir-aLire.com, 04.09.2017
© Alle Rechte vorbehalten aVoir-aLire.com. Zur Verfügung gestellt von aVoir-aLire.com Archiv
Interview de Philippe Van Leeuw et Hiam Abbass
/ Les Cinés Reporters
fr / 03.11.2017 / 08‘54‘‘

Interview mit Regisseur und Darstellerinnen
/ Radioeins
de / 16.02.2017 / 17‘29‘‘

Mark Kermode reviews Insyriated
/ kermodeandmayo
en / 07.09.2017 / 03‘55‘‘

Entretien avec Philippe Van Leeuw
/ CinevoxFR
fr / 08.10.2017 / 02‘19‘‘

Filmdateno

Genre
Drama
Länge
90 Min.
Originalsprache
Arabisch
Bewertungen
cccccccccc
ØIhre Bewertung7.0/10
IMDB-User:
7.0 (2578)
Cinefile-User:
< 10 Stimmen
KritikerInnen:
< 3 Stimmen

Cast & Crewo

Hiam AbbassOum Yazan
Diamand Bou Abboud Halima
Juliette NavisDelhani
MEHR>

Bonuso

iGefilmt
Interview de Philippe Van Leeuw et Hiam Abbass
Les Cinés Reporters, fr , 08‘54‘‘
s
Interview mit Regisseur und Darstellerinnen
Radioeins, de , 17‘29‘‘
s
Mark Kermode reviews Insyriated
kermodeandmayo, en , 03‘55‘‘
s
Entretien avec Philippe Van Leeuw
CinevoxFR, fr , 02‘19‘‘
s
gGeschrieben
Besprechung epd Film
Tim Lindemann
s
Besprechung Filmbulletin
Gerhard Midding
s
Besprechung The Guardian
Peter Bradshaw
s
Besprechung Sight & Sound
Nikki Baughan
s
Besprechung cineuropa.org
Vladan Petković
s
Besprechung aVoir-aLire.com
Julien Dugois
s
Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen individuell angepassten Service zu bieten (Detailangaben hierzu in unserer Datenschutzerklärung.) Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu.