Überspringen

Wachtmeister Studer

Leopold Lindtberg, Schweiz, 1939o

s
vzurück

In der Nähe des ländlichen Dorfs Gerzenstein wird ein Toter aufgefunden. Der Mordverdächtige, ein Ex-Sträfling und Gärtnergehilfe, versucht sich in der Zelle zu erhängen. Wachtmeister Studer glaubt nicht an dessen Geständnis und recherchiert vor Ort bei den Angehörigen des Toten, dem Chef und den Berufskollegen des vermeintlichen Mörders und in der Dorfbeiz, wo von jungen Aufschneidern bis zum Gemeindpräsidenten alles ein und aus geht. Aus den Andeutungen und Winkelzügen der Dorfbewohner rekonstruiert Studer mit Spürsinn, Autorität und Humor allmählich den wahren Tathergang.

Der Fremdenlegionär, Morphinist, Kleinkriminelle und "Irrenhäusler" Friedrich Glauser (1986-1938) gehört zur langen Reihe von Schweizer Autoren, welche die Bigotterie hinter der Fassade biederer Helvetischer Bürgerlichkeit aus ihrer radikalen Aussenseiterposition heraus früh erkannten und bald listig ironisch, bald fadengrad attackierten. In seinem 1936 publizierten Roman "Schlumpf Erwin Mord" gerät der bärbissige Polizeidetektiv Studer bei den Ermittlungen zu einem ländlichen Tötungsfall in einen kriminellen Sumpf, in dem Versicherungsbetrug, Amts- und Kindsmissbrauch eine Rolle spielen. Leopold Lindtbergs Verfilmung von 1939 kommt vergleichsweise asexuell und obrigkeitstreu geglättet daher und zeichnet nach dem Drehbuch von Richard Schweizer und Kurt Guggenheim doch ein lebhaftes, facettenreiches Bild der dörflichen Schweizer Gesellschaft mit ihren lautstarken Biedermännern, hinterlistigen Heimlifeissen, verstockten Kleinstbürgern und Huschelis, denen die vom Karren Gefallenen und ein paar wenige Nonkonformisten entgegenstehen. Heinrich Gretlers Kommissar mit der Knollennase wurde zum Inbegriff des aufrechten Schweizers und väterlichen Wegweisers, der im Knast und am Küchentisch, im umzankten Wirtshaus und bei der Chilbischlägerei immer den richtigen Ton trifft und dank seiner humorvollen Menschlichkeit nie den inneren Kompass verliert.

Andreas Furler

Unter der gekonnten Regie von Leopold Lindtberg nach dem Drehbuch von Richard Schweizer und Horst Budjuhn wird der Film von einer ganzen Reihe charismatischer Figuren und von stimmungsgeladenen Bildern getragen, die der Schönheit von Glausers Roman absolut Rechnung tragen. (Auszug)

Cristina Trezzini

Galerieo

Neue Zürcher Zeitung, 24.11.2007
© Alle Rechte vorbehalten Neue Zürcher Zeitung. Zur Verfügung gestellt von Neue Zürcher Zeitung Archiv
nahaufnahmen.ch, 31.08.2009
© Alle Rechte vorbehalten nahaufnahmen.ch. Zur Verfügung gestellt von nahaufnahmen.ch Archiv
Deutschlandfunk, 29.12.2013
© Alle Rechte vorbehalten Deutschlandfunk. Zur Verfügung gestellt von Deutschlandfunk Archiv
Porträt von Romanautor Friedrich Glauser
/ SRF
de / 03.02.1996 / 1‘51‘‘

Hommage an den Schauspieler Heinrich Gretler
/ N.N.
de / 23.04.2013 / 10‘54‘‘

Die unvergesslichsten Schweizer Filme: "Wachtmeister Studer" (bei 5:00)
/ SRF
de / 02.11.2012 / 7‘36‘‘

Hörpsiel von 1954: "Wachtmeister Studer greift ein"
Von / SRF
de / 105‘57‘‘

Filmdateno

Genre
Krimi/Thriller, Drama
Länge
90 Min.
Originalsprache
Schweizerdeutsch
Bewertungen
cccccccccc
ØIhre Bewertung6.9/10
IMDB-User:
6.9 (106)
Cinefile-User:
< 10 Stimmen
KritikerInnen:
< 3 Stimmen q

Cast & Crewo

Heinrich GretlerWachtmeister Jakob Studer
Adolf ManzBürgermeister Aeschbacher
Bertha DaneggerMutter Aeschbacher
MEHR>

Bonuso

iGefilmt
Porträt von Romanautor Friedrich Glauser
SRF, de , 1‘51‘‘
s
Hommage an den Schauspieler Heinrich Gretler
N.N., de , 10‘54‘‘
s
Die unvergesslichsten Schweizer Filme: "Wachtmeister Studer" (bei 5:00)
SRF, de , 7‘36‘‘
s
gGeschrieben
Besprechung Neue Zürcher Zeitung
Felix Aeppli
s
Besprechung nahaufnahmen.ch
Lukas Hunziker
s
Über den Romanautoren Friedrich Glauser
Deutschlandfunk / Tobias Lehmkuhl
s
hGesprochen
Hörpsiel von 1954: "Wachtmeister Studer greift ein"
SRF / de / 105‘57‘‘
s
Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen individuell angepassten Service zu bieten (Detailangaben hierzu in unserer Datenschutzerklärung.) Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu.