Heidi

Luigi Comencini, Schweiz, 1952o

s
vzurück

Heidi wächst bei ihrem Grossvater auf der Alp auf, wo sie ihre Zeit am liebsten mit dem Geissenpeter verbringt. Doch dann kommt sie nach Frankfurt, wo sie der gelähmten Klara Gesellschaft leisten soll. Während Klara durch Heidis fröhliches Wesen aufblüht, wird Heidi krank vor Heimweh nach den Bergen.

Die (nach Allan Dwans Adaption mit Shirley Temple aus dem Jahr 1937) zweite Tonfilm-Verfilmung des bekannten Mädchenbuchs von Johann Spyri über ein bei seinem Großvater in den Bergen aufgewachsenes Kind, das nach Frankfurt kommt, um einem gelähmten Mädchen Gesellschaft zu leisten. Nach ihrer Rückkehr versöhnt sie den verbitterten Großvater nach langen Jahren der Feindschaft mit dem Dorf. In Stoff und Inszenierung konventionell, doch wegen der natürlichen Darstellung durchaus ansprechend. Nach wie vor die beste Umsetzung des Kinderbuch-Klassikers.

N.N.

Galerieo

5 Filmfakten über «Heidi»
/ filmo
de / 23.11.2021 / 29‘17‘‘

5 faits à propos de «Heidi»
/ filmo
fr / 23.11.2021 / 29‘17‘‘

Besprechung
/ SRF
de / 02.11.2012 / 6‘59‘‘

Filmdateno

Genre
Kinder/Familie, Abenteuer, Drama
Länge
97 Min.
Originalsprachen
Schweizerdeutsch, Deutsch
Bewertungen
cccccccccc
ØIhre Bewertung6.8/10
IMDB-User:
6.8 (399)
Cinefile-User:
< 10 Stimmen
KritikerInnen:
< 3 Stimmen

Cast & Crewo

Elsbeth SigmundHeidi
Heinrich GretlerAlp-Öhi / Alp-Ochi, Heidi's Grandfather
Thomas KlamethGeissenpeter
MEHR>

Bonuso

iGefilmt
5 Filmfakten über «Heidi»
filmo, de , 29‘17‘‘
s
5 faits à propos de «Heidi»
filmo, fr , 29‘17‘‘
s
Besprechung
SRF, de , 6‘59‘‘
s
Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen individuell angepassten Service zu bieten (Detailangaben hierzu in unserer Datenschutzerklärung.) Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu.