Harmonium

Koji Fukada, Japan, 2017o

s
vzurück

In einer unauffälligen japanischen Vorstadt führen Toshio und seine Frau Akié zusammen mit ihrer Tochter ein scheinbar ruhiges Leben. Eines Morgens taucht ein alter Freund von Toshio in dessen Werkstatt auf, der zehn Jahre im Gefängnis gesessen ist. Zu Akiés Überraschung bietet Toshio ihm Arbeit und Unterkunft an. Nach und nach mischt sich der Freund ins Familienleben ein, bringt dem kleinen Mädchen das Harmoniumspiel bei und macht sich vorsichtig an Akié heran.

So ruhig wie jemand, der mit Nitroglycerin hantiert, erzählt der japanische Éric-Rohmer-Adept Kôji Fukada sein Drama. Unbehaglich fremd erscheint einem darin jede engere menschliche Bindung, unentrinnbar die Akkumulation von Schuld. Und wenn Desaster eintreten, dann doch nie so, wie man es erwartet hätte.

Julia Marx

Le titre original, qui signifie "au bord du gouffre", reflète la philosophie du cinéaste qui consiste à s'approcher au plus près de son sujet, en évitant de tomber dedans. Sans l'ombre d'un doute, le résultat donne le vertige.

Gérard Delorme

Le cinéaste a lui-même écrit cette histoire tarabiscotée, à la violence sourde, révélatrice de rancoeurs effrayantes. La vision qu'il offre de la famille est cinglante à souhait. Mais non dénuée d'empathie pour les solitudes qui la constituent.

Jacques Morice

Première sélection cannoise d’un Japonais à suivre (Au revoir l’été, Sayonara) et fan de Rohmer, ce drame moral combine péripéties éprouvantes et réalisme de haute tenue. Les comédiens, dont l’élégant Tadanobu Asano, qui vient de tourner avec Martin Scorsese, sont magistraux.

Alexis Campion

Galerieo

film-rezensionen.de, 15.05.2017
© Alle Rechte vorbehalten film-rezensionen.de. Zur Verfügung gestellt von film-rezensionen.de Archiv
14.02.2017
© Alle Rechte vorbehalten Filmbulletin. Zur Verfügung gestellt von Filmbulletin Archiv
Variety, 14.05.2016
© Alle Rechte vorbehalten Variety. Zur Verfügung gestellt von Variety Archiv
The Hollywood Reporter, 14.05.2016
© Alle Rechte vorbehalten The Hollywood Reporter. Zur Verfügung gestellt von The Hollywood Reporter Archiv
L'humanité, 10.01.2017
© Alle Rechte vorbehalten L'humanité. Zur Verfügung gestellt von L'humanité Archiv
Culturebox - France Télévisions, 09.01.2017
© Alle Rechte vorbehalten Culturebox - France Télévisions. Zur Verfügung gestellt von Culturebox - France Télévisions Archiv
Interview with Actor Kanji Furutachi
/ New York Asian Film Festival
en / 11.06.2017 / 13‘59‘‘

Interview with director Koji Fukada
/ Cannes Film Festival
en / 14.05.2016 / 3‘53‘‘

Harmonium reviewed by Mark Kermode
Von / kermodeandmayo
en / 03‘45‘‘

Filmdateno

Originaltitel
Fuchi ni Tatsu
Genre
Drama
Länge
118 Min.
Originalsprache
Japanisch
Bewertungen
cccccccccc
ØIhre Bewertung6.9/10
IMDB-User:
6.9 (2461)
Cinefile-User:
< 10 Stimmen
KritikerInnen:
< 3 Stimmen

Cast & Crewo

Tadanobu Asano Yasaka
Mariko TsutsuAkié
Taiga Nakano Takashi Yamagami
MEHR>

Bonuso

iGefilmt
Interview with Actor Kanji Furutachi
New York Asian Film Festival, en , 13‘59‘‘
s
Interview with director Koji Fukada
Cannes Film Festival, en , 3‘53‘‘
s
gGeschrieben
Besprechung film-rezensionen.de
Oliver Armknecht
s
Besprechung Filmbulletin
Natalie Böhler
s
Besprechung Variety
Maggie Lee
s
Besprechung The Hollywood Reporter
Deborah Young
s
Besprechung L'humanité
Dominique Widemann
s
Besprechung Culturebox - France Télévisions
Jacky Bornet
s
hGesprochen
Harmonium reviewed by Mark Kermode
kermodeandmayo / en / 03‘45‘‘
s
Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen individuell angepassten Service zu bieten (Detailangaben hierzu in unserer Datenschutzerklärung.) Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu.