Wrong

Quentin Dupieux, USA, Frankreich, 2012o

s
vzurück

Dolph Springer wacht eines morgens auf und hat die Liebe seines Lebens, seinen Hund Paul, verloren. Auf der Suche nach ihm gerät sein eigenes, aber auch das Leben anderer Personen gehörig ins Chaos, bis Dolph kurz davor steht, seinen Verstand zu verlieren.

Seit Quentin Dupieux in Rubber einen Pneu zu mörderischem Leben erweckt hat, gilt der französische Musiker und Regisseur als Meister der Absurditäten. Dem wird er auch in Wrong gerecht, wo es mitten im Grossräumbüro regnet, eine Palme aus unerklärlichen Gründen zur Tanne wird und Hundehaufen plötzlich Erinnerungen haben. Das kurioseste und zugleich raffinierteste ist jedoch die Nüchternheit, mit der die Figuren rund um Dolph Springer diesen Kuriositäten begegnen. Das Einzige, was den Protagonisten aus der Ruhe bringt, ist das Verschwinden seines geliebten Hundes. Die Suche nach dem Vierbeiner verläuft natürlich keineswegs gradlinig und ruft einen abgedrehten Hunde-Guru, einen cholerischen Detektiven und eine liebessüchtige Pizzaverkäuferin auf den Plan. Viel Plot braucht es da gar nicht. Die besten Witze finden sich sowieso in den ausgeklügelten Details, mit denen Autor, Kameramann, Regisseur, Cutter und Kontrollfreak Dupieux stilsicher umzugehen weiss wie wenige.

Léon Hüsler

«Rubber» hatte die Erwartungen hochgeschraubt: Würde der neue Film von Dupieux an die selbstreflexive Cleverness seiner absurden Killerpneu-Komödie heranreichen? Die Antwort lautet: Nein, aber wer surrealistisch angehauchten Nonsense-Humor schätzt, liegt mit «Wrong» trotzdem nicht falsch.

Julia Marx

Galerieo

01.08.2012
© Alle Rechte vorbehalten critic.de. Zur Verfügung gestellt von critic.de Archiv
Salon, 25.03.2013
© Alle Rechte vorbehalten Salon. Zur Verfügung gestellt von Salon Archiv
The Hollywood Reporter, 27.01.2012
© Alle Rechte vorbehalten The Hollywood Reporter. Zur Verfügung gestellt von The Hollywood Reporter Archiv
Le Monde, 03.09.2012
© Alle Rechte vorbehalten Le Monde. Zur Verfügung gestellt von Le Monde Archiv
Les Inrockuptibles, 03.09.2012
© Alle Rechte vorbehalten Les Inrockuptibles. Zur Verfügung gestellt von Les Inrockuptibles Archiv
Die Filmmusik von Quentin Dupieux
/ ARTE
de / 21.09.2022 / 10‘51‘‘

Filmdateno

Genre
Komödie, Drama, Mystery
Länge
94 Min.
Originalsprache
Englisch
Bewertungen
cccccccccc
ØIhre Bewertung6.2/10
IMDB-User:
6.2 (10504)
Cinefile-User:
< 10 Stimmen
KritikerInnen:
< 3 Stimmen

Cast & Crewo

Jack PlotnickDolph Springer
Eric JudorVictor
Alexis DzienaEmma
MEHR>

Bonuso

iGefilmt
Die Filmmusik von Quentin Dupieux
ARTE, de , 10‘51‘‘
s
gGeschrieben
Besprechung critic.de
Martin Gobbin
s
Besprechung Salon
ANDREW O'HEHIR
s
Besprechung The Hollywood Reporter
THR STAFF
s
Besprechung Le Monde
Isabelle Regnier
s
Besprechung Les Inrockuptibles
Romain Blondeau
s
Wir verwenden Cookies. Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos in unserer Datenschutzerklärung.