Überspringen

Neighbors

Buster Keaton, Edward F. Cline, USA, 1920o

s
vzurück

Eine Romeo-und-Julia-Geschichte aus den Hinterhöfen amerikanischer Mietskasernen von 1920. Ein Bretterzaun trennt Buster von seiner Angebeteten im Nachbarshaus, durch ein Loch werden Liebesnachrichten ausgetauscht, die blitzartig zu heillosen Wirren führen, als sich der tyrannische Vater der Braut und die restliche Elternschaft einschalten. Wäscheleinen, rotierende Bretter und Menschenpyramiden tragen dazu bei, die Liebenden doch zu vereinen. Alle Autoritäten bekommen dabei ihr Fett ab.

In der Stummfilmzeit war Keaton einer der grössten Stars überhaupt, danach gingen seine Filme und sein Genie mehr als dreissig Jahre lang verloren und vergessen. Neighbors ist einer der Höhenflüge aus seinem Kurzfilmschaffen, der nicht nur strotzt vor umwerfender Stunts und kreativ umgenutzter Requisiten, sondern auch das subversive Moment in Keatons Slapstick-Kaskaden schlagend zeigt: im Grunde ein einziger Sturmlauf gegen monströse Väter und die mit ihnen paktierenden Mütter, Polizeiwillkür und deren rassistische Logik. Letztere stellt Keaton in einer Sequenz bloss, wie nur er sie sich ausdenken konnte. Wie? Schauen Sie selbst! Wer's gesehen hat und einen Hut besitzt, wird ihn danach demütig ziehen.

Andreas Furler

Galerieo

Filmdateno

Synchrontitel
Nachbarschaft im Klinch DE
La voisine de Malec FR
Genre
Komödie, Liebesfilm, Stummfilm
Länge
18 Min.
Originalsprache
Bewertungen
cccccccccc
ØIhre Bewertung7.6/10
IMDB-User:
7.6 (3695)
Cinefile-User:
< 10 Stimmen
KritikerInnen:
< 3 Stimmen

Cast & Crewo

Buster KeatonThe Boy
Virginia FoxThe Girl (uncredited)
Joe RobertsHer Father (uncredited)
MEHR>
Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen individuell angepassten Service zu bieten (Detailangaben hierzu in unserer Datenschutzerklärung.) Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu.