Doubles vies

Olivier Assayas, Frankreich, 2019o

s
vzurück

Alain ist vierzig und betreibt einen renommierten Pariser Verlag, bei dem sein langjähriger Freund Léonard seine Romane veröffentlicht. Doch die Branche befindet sich im Wandel und Alain hat Schwierigkeiten, sich der Digitalisierung anzupassen. Alains Frau Selena ist der Star einer beliebten Fernsehserie und Léonards Partnerin Valérie unterstützt als engagierte PR-Agentin einen Politiker. Nun will Alain Léonards neues Manuskript ablehnen. Damit wird das ohnehin schon vertrackte Beziehungsgeflecht zwischen den Paaren zunehmend komplizierter.

Die Schauspielerin Selena (Juliette Binoche) betrügt ihren Mann (Guillaume Canet) mit einem Schriftsteller - und der plant gerade, ihrem Mann ein Manuskript zu verkaufen, ohne jeden Erfolg. Olivier Assayas versucht sich an einer leichten Sittenkomödie im Stil Woody Allens, er porträtiert die wohlhabenden Intellektuellen von Paris. Hintergrund ist die Verlagswelt, die von der Digitalisierung durchgeschüttelt wird.

Susan Vahabzadeh

Vordergründig geht es im Film von Assayas («Personal Shopper») um das Verlagswesen im Zeitalter der Digitalisierung. Tatsächlich aber darum, wer wen wie betrügt. Es wird also viel gevögelt -- und noch viel mehr geredet.

Thomas Bodmer

Refusant autant le “c’était mieux avant” que l’éloge inconditionnel du progrès, préférant au cynisme un soupçon de légèreté mélancolique, Doubles vies est un film aussi dense et réflexif que le sujet qui fait son ciment.

Marilou Duponchel

La virtuosité d'Assayas est de synchroniser le mouvement de ces deux forces inégales. La magnitude de la catastrophe et la petitesse des aspirations et des désirs font deux meules qui broient menu les vies de quelques-uns de nos contemporains.

Thomas Sotinel

Galerieo

01.04.2019
© Alle Rechte vorbehalten Filmbulletin. Zur Verfügung gestellt von Filmbulletin Archiv
31.08.2018
© Alle Rechte vorbehalten critic.de. Zur Verfügung gestellt von critic.de Archiv
Little White Lies, 30.08.2018
© Alle Rechte vorbehalten Little White Lies. Zur Verfügung gestellt von Little White Lies Archiv
Book Business, 08.05.2018
© Alle Rechte vorbehalten Book Business. Zur Verfügung gestellt von Book Business Archiv
Le Temps, 14.01.2019
© Alle Rechte vorbehalten Le Temps. Zur Verfügung gestellt von Le Temps Archiv
Q&A with director Olivier Assayas
/ TIFF Talks
en / 11.09.2018 / 23‘14‘‘

Olivier Assayas on Ingmar Bergman's "Persona"
/ Tiff Originals
en / 14.11.2018 / 3‘31‘‘

Interview with Guillaume Canet
Jason Solomons / Minky Productions
en / 08.09.2018 / 6‘6‘‘

Juliette Binoche Discusses Acting, Aging And Family
Von Terry Gross / NPR
en / 25‘38‘‘

Filmdateno

Synchrontitel
Non-Fiction DE
Non-Fiction EN
Genre
Komödie
Länge
106 Min.
Originalsprache
Französisch
Bewertungen
cccccccccc
ØIhre Bewertung6.3/10
IMDB-User:
6.5 (4757)
Cinefile-User:
5.7 (13)
KritikerInnen:
< 3 Stimmen

Cast & Crewo

Juliette BinocheSelena
Guillaume CanetAlain
Vincent MacaigneLéonard
MEHR>

Bonuso

iGefilmt
Q&A with director Olivier Assayas
TIFF Talks, en , 23‘14‘‘
s
Olivier Assayas on Ingmar Bergman's "Persona"
Tiff Originals, en , 3‘31‘‘
s
Interview with Guillaume Canet
Minky Productions, en , 6‘6‘‘
s
gGeschrieben
Besprechung Filmbulletin
Philipp Stadelmaier
s
Besprechung critic.de
Frédéric Jaeger
s
Besprechung Little White Lies
Tom Bond
s
Publishers and the digital revolution
Book Business / Caleb Mason
s
Besprechung Le Temps
Antoine Duplan
s
hGesprochen
Juliette Binoche Discusses Acting, Aging And Family
NPR / en / 25‘38‘‘
s
Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen individuell angepassten Service zu bieten (Detailangaben hierzu in unserer Datenschutzerklärung.) Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu.